Urlaub in Deutschland: DZT akzeptiert Bitcoin

Quelle: Wicker chairs on white sand Kampen beach, Sylt island, North Sea, Germany via shutterstock

Urlaub in Deutschland: DZT akzeptiert Bitcoin

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) gab kürzlich bekannt, von nun an Kryptowährungen wie Bitcoin als Zahlungsmittel anzunehmen. Der eingetragene Verein betreibt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Lobbyarbeit für Deutschland als Reiseziel.

Die Deutsche Zentrale für Tourismus wird zu drei Vierteln vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziert. Das Image Deutschlands als Reiseland wird im Ausland zur Erhöhung der Deviseneinnahmen und zur Verbesserung des Wirtschaftsstandortes aufpoliert. Zur Verbesserung des Rufs von Deutschland als Reiseland unterhält die DZT Niederlassungen in 32 Nationen.

Im Zuge der eigenen Digitalisierungsstrategie prüfe man kontinuierlich neueste Technologien und Trends auf ihre Anwendbarkeit, kommentierte Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, die aktuelle Entscheidung. Neben der Akzeptanz verschiedener Kryptowährungen soll auch die Blockchain-Technologie für das eigene Finanzwesen eingesetzt werden. Damit möchte man zum „Innovationstreiber und Impulsgeber“ der Tourismusbranche werden, hieß es weiter in der Pressemitteilung.

Deutsche Zentrale für Tourismus plant Einsatz der Blockchain

Die Blockchain-Technologie stehe gemeinhin für Schnelligkeit, Transparenz und ein hohes Maß an Sicherheit. Daher biete sie besonders für das Finanzwesen interessante Perspektiven, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Experten sehen beim Einsatz der Blockchain enorme Verbesserungspotenziale und die Möglichkeit, Kosten einzusparen. Gerade bei internationalen Transaktionen oder der Verwaltung von Hotelkapazitäten könne die Blockchain zum Einsatz kommen. Branchenintern habe sich bereits Tui des Themas angenommen. Tui-Chef Fritz Joussen glaubt an die Entstehung von „offenen Marktplätzen“, sofern man die Quasi-Monopole von Airbnb, Booking.com oder Uber mithilfe der Blockchain aufbricht. Dem Manager Magazin sagte Joussen im Mai 2017: „Blockchain ist die Zukunft – da muss die gesamte deutsche Industrie hin“. Weil die Technik dahinter noch so jung sei, verstehen viele noch nicht, welch disruptive Kraft sie entwickeln kann. Schon bald wird die Blockchain viele Geschäftsmodelle umwälzen, prophezeit Joussen.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
Bitcoin

Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher.

Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Bitcoin

BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Bitcoin

Im Zuge des Bärenmarktes mehren sich die Berichte über notgedrungene Abschaltungen von Minern.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.

    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    ICO

    In einer Analyse von Smart-Contract-Daten präsentiert eine aktuelle Studie von BitMEX die Auswertung der ICOs der letzten Jahre.

    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Funding

    Es ist soweit: In Liechtenstein läuft derzeit ein Security Token Offering (STO).

    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Invest

    Krypto-Börsen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit – daran haben auch zahlreiche Hacks wenig geändert.

    Angesagt

    TenX-CEO Toby Hoenisch steht im Livestream Rede und Antwort – Weitere Details zu Hosp-Rücktritt
    Szene

    Wie ist der Status quo bei TenX? Kann die Firma ohne ihre ikonische Führungsfigur Julian Hosp bestehen?

    Zusammen, was zusammen gehört: Kooperation zwischen Genesis und BitGo bestätigt
    Sicherheit

    BitGo und Genesis Global Trading vermelden den Schulterschluss. Neben sicheren Cold-Storage-Verwahrlösungen für Bitcoin & Co.

    Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
    Bitcoin

    Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher.

    Grin: Zweite MimbleWimble-Implementierung nun offiziell gelauncht
    Altcoins

    Nach einer Entwicklungsdauer von mehr als einem Jahr und insgesamt vier Testnets, erfolgte am 15.