Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen

Quelle: Shutterstock

Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen

Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden. Genau wie bei der Eiersuche zu Ostern steht man vor der Herausforderung, die faulen Eier links liegen zu lassen und die goldenen Eier aufzuspüren und in seinen Korb zu legen. Warum nächste Ostern ohne Bitcoin SV und Bitcoin Gold stattfinden könnte und sich die Suche nach den goldenen Krypto-Eiern mehr denn je lohnt.

Böse Überraschungen am Krypto-Markt sind seltener geworden, seitdem die ICO-Blase Anfang 2018 geplatzt ist. Die Krypto-Projekte auf den vorderen Rängen wirken substanzieller als letzte Ostern. Dennoch hat sich gerade in den letzten Tagen eine der Top-Kryptowährungen vergleichsweise unbeliebt gemacht. Krypto-Investoren, die auf Bitcoin SV gesetzt haben, werden sich die Tage ärgern: von über 90 US-Dollar Anfang April auf rund 55 US-Dollar in nur zwei Wochen. Die Querelen um den Kopf hinter Bitcoin SV, Craig Wright, und die nachgelagerten Delistings von den großen Krypto-Börsen wie Kraken oder Binance haben den Bitcoin-Abkömmling in eine schwere Krise gestürzt. Zwar konnten die anderen Bitcoin-Hard-Fork-Kryptowährungen von der Krise profitieren, indem es zu Ausweich- respektive Fluchtbewegungen gekommen ist, doch sollte auch das nur von kurzer Dauer sein.

Nächste Ostern ohne Bitcoin Gold und Bitcoin SV?

Aktuell befinden sich drei Bitcoin-Abkömmlinge in den Top 30 gemäß Marktkapitalisierung. Ganz vorne ist Bitcoin Cash auf Platz vier, gefolgt von Bitcoin SV auf Platz 14 und zu guter Letzt Bitcoin Gold auf Platz 27. Nicht jedes Ei, das von außen golden ist, ist es auch unter der Oberfläche. Eine Allegorie, die vor allem auf Bitcoin Gold zutrifft, dessen fundamentaler Wert mehr als fragwürdig ist.

Auf die Frage, warum sich Bitcoin Gold langfristig, sei es auch nur in einer Nische durchsetzen sollte, ist nur schwer zu beantworten. Zwar wird Bitcoin Gold nicht über spezielle ASIC Miner geschürft, sondern über klassische Grafikkarten. Dieses Alleinstellungsmerkmal dürfte aber nicht dazu ausreichen, ein ansonsten stagnierendes Projekt in den Top 30 zu halten – auf eine Auferstehung deutet gerade wenig hin. Es würde nicht verwundern, wenn Ostern 2020 ohne Bitcoin SV und Bitcoin Gold in den Top 30 stattfindet. Während sich Bitcoin SV gerade aktiv selbst zerlegt, befindet sich Bitcoin Gold im absoluten Stillstand.

Und Bitcoin Cash? Auch der größte Abkömmling von Bitcoin steht massiv in der Kritik. Jedoch gibt es hier eine große Community, die das Projekt weiter vorantreibt. Fundamental gibt es hinsichtlich Skalierung gute Gründe, die im Gegensatz zu Bitcoin SV und Bitcoin Gold zumindest eine Existenz in den vorderen Rängen rechtfertigen. Ob man Bitcoin Cash in seinen Korb legen möchte, bleibt vor allem eine Frage der eigenen Krypto-Ideologie. Die Debatte, welche Anforderungen eine Kryptowährung erfüllen muss, wird nach wie vor stark emotional und wenig rational geführt.

Die goldenen Krypto-Eier


Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

In den letzten Monaten und Wochen gab es zahlreiche Krypto-Projekte mit einer traumhaften Performance. Krypto-Investoren mit dem richtigen Riecher können sich über ein sattes Kursplus seit Jahresanfang freuen. Trotz der nach wie vor hohen Korrelation der Kryptowährungen untereinander wäre es falsch, sich nicht auf die Suche nach dem goldenen Krypto-Ei zu machen. Die Ausdifferenzierung des Krypto-Markts schreitet weiter voran. Allein in den Top 10 lassen sich mehrere dieser goldenen Eier finden.

So hat es der Binance Coin als erste Kryptowährung in den Top 10 geschafft, sich nah an das Allzeithoch aus 2018 zurück zu kämpfen. Mit gegenwärtig rund 21 US-Dollar ist der Coin nur noch rund drei US-Dollar vom Allzeithoch vom 12. Januar 2018 entfernt. So nah hat es noch keine Kryptowährung aus den vorderen Rängen an das historische Allzeithoch geschafft.

Während der gesamte Markt seit dem 1. Januar 2019 um knapp 40 Prozent zugelegt hat, haben sich einige der Top-10-Kryptowährungen sogar weit mehr als verdoppeln können. Sei es Bitcoin Cash mit rund 100 Prozent, Litecoin mit rund 160 Prozent oder eben der Überflieger Binance Coin mit über 230 Prozent. Eine Performance, wie man sie in anderen Asset-Klassen kaum findet. Die Eiersuche bzw. das Krypto-Asset-Picking kann zu sehr guten Renditen führen. Es lohnt sich, mit offenen Augen den Krypto-Markt abzugrasen, um die mal mehr mal weniger versteckten goldenen Eier zu finden.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram dabei auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.

Ostern, Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Angesagt

Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Blockchain sei Dank: Vietnam soll Smart City bekommen
Blockchain

Blockchain-Technologie für den Ausbau der smarten Stadt von Morgen zu nutzen, ist keine neue Idee. Ganze vorne mit dabei: Ho-Chi-Minh-Stadt. Dass allerdings ausgerechnet das krypto-skeptische Vietnam zu den Vorreitern in Sachen Blockchain-Anwendungen werden könnte, überrascht.