Petition an Amazon soll zur Bitcoin- und Litecoin-Akzeptanz führen

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen

Quelle: Shutterstock.com - Hadrian

BTC10,834.50 $ 0.96%

Ein Amazon-Kunde hat auf Change.org eine Petition gestartet, in der er den CEO von Amazon, Jeff Bezos, dazu auffordert Bitcoin und Litecoin als Zahlungsmethode zu akzeptieren.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Dabei geht es nicht alleinig darum mit Bitcoin und Litecoin zahlen zu können, sondern vor allem um die Signalwirkung, die eine Kryptowährungs-Akzeptanz Amazons hätte. Bislang hat sich Amazon dagegen gesträubt Bitcoin zu akzeptieren. Entsprechend erhofft man sich, dass der öffentliche Druck Amazon zum Umdenken bewegt.


Weltweit nimmt die Bitcoin-Akzeptanz stark zu, insbesondere Japan hat sich hier hervorgetan. In über 260.000 Geschäften kann man bereits mit Bitcoin bezahlen. Aber auch andere E-Commerce Plattformen, wie der größte Online-Händler Russlands, Ulmart, setzen auf die Akzeptanz von Bitcoin.

Gegenwärtig haben über 1900 Menschen die Petition unterzeichnet. Wenn ihr die Petition unterstützen möchtet, dann könnt ihr das hier tun.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter