Zum Inhalt springen

FTX, Binance und Co. Das sind die Profiteure des Krypto-Bärenmarktes

Ein Bündel voll Banknoten wandert über den Tisch, das Geld scheint endlos zu fließen: Was Otto Normalverbraucher nur von einer Partie Monopoly kennt, ist für einige Unternehmen Realität. Auch während der Krypto-Flaute gibt es Profitmacher, die die angespannte Lage für sich nutzen.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Mann im Anzug mit Whisky und Zigarre

Beitragsbild: Shutterstock

| Des einen Leid ist des anderen Freud: Manche Akteure am Markt profitieren von den sinkenden Preisen und gehen auf Shoppingtour.

Es ist und war schon immer so: Wenn es für die einen bergab geht, geht es für andere bergauf. So verhält es sich auch im aktuellen Bärenmarkt. Während einige Unternehmen um ihr Überleben kämpfen müssen, scheinen andere auf Schnäppchenjagd zu sein.

So ist Binance das jüngste Mitglied der florierenden Krypto-Unternehmen, die ihre schwächelnden Konkurrenten zum Spottpreis unter ihr eigenes Dach ziehen könnten. Wie BTC-ECHO berichtete, gesellt sich die weltweit größte Krypto-Börse zu den Unternehmen, die die verbleibenden Vermögenswerte des insolventen Lending-Anbieters Voyager Digital aufkaufen wollen.

FTX: Der Robin Hood der Krypto-Szene?

Auch Sam Bankman-Fried, Gründer und CEO der Krypto-Börse FTX, scheint seine Füße in der aktuellen Krypto-Flaute nicht still halten zu können.

Neben Binance hatte auch FTX ein Auge auf den insolventen Lending-Dienst Voyager Digital geworfen und unterbreitete vor wenigen Tagen ein erstes Angebot.

Doch bereits Anfang Juli dieses Jahres brodelte die Gerüchteküche: FTX soll vorgehabt haben, den insolventen Krypto-Lender BlockFi aufzukaufen. Insgesamt 680 Millionen US-Dollar sollten dafür über den Tresen wandern.

Wenig später gab SBF zu: FTX habe noch “ein paar Milliarden” für Rettungszwecke über. Damit wollte der 30-Jährige gewisse “Ansteckungseffekte” innerhalb des Ökosystems verhindern.

Im selben Monat soll SBF ebenfalls Interesse an der Übernahme der südkoreanischen Krypto-Exchange Bithumb gehabt haben.

Ob der 30-Jährige ein Herz für schwächelnde Krypto-Unternehmen hat oder einfach nur seinen Triumph über den Bärenmarkt voll auskosten möchte, kann man nur mutmaßen. Ungeachtet der Motivation ist das Ergebnis jedoch das gleiche: Sam Bankman-Fried füllt sein Portfolio auf.

Reddit-Mitgründer: Krypto momentan “mit Rabatt”

Mit seiner Wagniskapitalgesellschaft Seven Seven Six (776) setzt Reddit-Mitgründer Alexis Ohanian einen millionenschweren Krypto-Investmentfonds namens Kryptós auf.

Es sei eine “potenziell einmalige Gelegenheit” jetzt in Krypto-Unternehmen “mit Rabatt” zu investieren, heißt es in den Dokumenten des Fonds laut dem Nachrichtenmedium “The Information”.

Letztendlich macht sich auch dieser Investmentfonds die preisgünstige Marktlage im Krypto-Space zunutze. Zwar investierte der VC bereits in der Vergangenheit in Krypto- und Blockchain-Projekte. Zum ersten Mal soll dafür jedoch ein eigener Fonds aufgesetzt werden.

Podcast

Nexo: Auf Shoppingtour bei der Konkurrenz

Nachdem Krypto-Lending-Dienst Celsius einen filmreifen Abgang hingelegt hatte, ließ Konkurrent Nexo verlauten, das Pleite-Unternehmen aufkaufen zu wollen. Celsius ging den Deal jedoch nicht ein.

Bei Celsius machte Nexo aber nicht Halt: Auch seinen Rivalen Vauld, der seine Pleite im Zuge des Marktcrashs bekannt gab, sollte Teil von Nexo werden. Dafür unterzeichnete man bereits eine Absichtserklärung, bis zu 100 Prozent des zahlungsunfähigen Unternehmens zu übernehmen.

Als endgültiger Beweis der Liquidität im Hause Nexo startete man jüngst ein Rückkaufprogramm des hauseigenen Token (NEXO). Weitere 50 Millionen US-Dollar will das Unternehmen in die Aktion stecken – und sich damit von seiner schwächelnden Konkurrenz abheben.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf dYdX, der führenden dezentralen Börse für den Handel mit Derivaten.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.