Karriere: Facebook sucht Blockchain-Experten
Polina Khubbeeva

von Polina Khubbeeva

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC37,953.00 $ -4.98%

Der Social-Media-Gigant Facebook will sein Blockchain-Team erweitern. Das Unternehmen hat 19 Stellenanzeigen veröffentlicht, die meisten davon im Bereich Product und Engineering auf Blockchain-Basis. Das Team soll damit auf 60 Personen anwachsen. Bereits im Dezember gaben Insider Informationen über die Entwicklung eines Stable Coin für WhatsApp-User preis. Außerdem sollen Nutzerdaten laut CEO Marc Zuckerberg möglicherweise künftig einen Platz auf der Blockchain finden.

Facebook stellt ein: Künftig wird ein Team aus 60 Personen an der Entwicklung von Blockchain für das Social-Media-Unternehmen arbeiten, das sind drei Mal so viele Angestellte wie im Dezember 2018.


Facebook setzt auf Blockchain-Experten

Die Blockchain-Task-Force wurde im Mai 2018 gegründet und wird von David Marcus geleitet, zuvor verantwortlich für den Facebook Messenger, sowie Vorstandsmitglied bei Coinbase und PayPal-Chef. Die meisten Positionen im Team sind im Product- und Engineering-Bereich zu verorten. Unter den ausgeschriebenen Stellen finden sich Angebote für Produkt-Manager, Business-Operator, Sicherheitsexperten und Brand Manager.

Während die aktuellen 19 Stellenanzeigen, die für die Standorte Menlo Park, Washington DC., San Francisco und Israel ausgeschrieben sind, auf externe Besetzungen hindeuten, setzt sich das Team aktuell mehrheitlich aus internen Mitarbeitern zusammen. Diese hatten zuvor führende Positionen in anderen Produktteams, etwa bei WhatsApp und Instagram.

Die Stellenbeschreibungen, die teilweise wenig konkrete Tätigkeiten beinhalten, zeigen, dass Facebook sich auf einem neuen Technologiefeld orientieren und positionieren will.


Facebooks Krypto-Ambitionen

Spätestens seit Dezember 2018 gilt es als sicher, dass Facebook große Pläne im Bereich Blockchain hat: Ein Feature, zunächst nur auf dem indischen Markt verfügbar, soll laut Insidern über WhatsApp Transaktionen mit Kryptowährungen ermöglichen. Der eigens von Facebook entwickelte Stable Coin wäre vermutlich an den US-Dollar gekoppelt. Das Projekt befindet sich allerdings noch in der Frühphase.

Am 20. Februar hat Mark Zuckerberg in einem Interview mit Harvard-Professor Zittrain weitere Krypto-Pläne des Unternehmens im Detail erklärt. Dabei ging es vor allem um Fragen der Privatsphäre und Verschlüsselung der Nutzerdaten. Die Verwendung von Blockchain interessiere Zuckerberg insbesondere bei der Authentifizierung der Nutzer, die dezentralisiert organisiert werden soll.

Weitere Blockchain-Jobs

Wer nicht zwingend Mark Zuckerbergs Team angehören möchte, kann auch auf der BTC-ECHO-Jobbörse vorbeischauen. Oder direkt zu BTC-ECHO kommen. Hier geht es zu unseren internen Jobausschreibungen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY