Zum Inhalt springen

Gesamtmarkt erholt sich Bitcoin (BTC) nach starkem Abverkauf zurück über 21.000 US-Dollar

Nach mehreren bearishen Handelsmonaten haben Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) wichtige Zielmarken auf der Unterseite abgearbeitet und setzen zu einer Erholungsrallye an.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 5 Minuten
Teilen
Aufspringender Tennisball, Symbolbild Polygon Matic Kurserholung

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin springt zurück über die 21.000-USD-Marke.

Die Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) rutschte am vergangenen Samstag, dem 18. Juni, auf ein neues Jahrestief bei 17.567 USD, bevor es der Käuferseite gelungen ist, den BTC-Kurs zurück über die psychologisch wichtige 20.000-USD-Marke zu katapultieren. Auch die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum (ETH) kam deutlicher unter Druck und rutschte zwischenzeitlich unter das wichtige Kurslevel bei 1.000 USD. Der Ether-Kurs fiel in der Folge bis an die 881 USD zurück. Erst hier kamen die Bullen zurück in den Markt und hievten Ethereum auf aktuell 1.179 USD. Auslöser für die massiven Kursabschläge war neben der Zinserhöhung der US-Notenbank Fed auch die zunehmenden Ausfallrisiken mehrerer Lending-Plattformen wie Celsius.

Folgt jetzt die erhoffte Erholung am Gesamtmarkt?

Da Bitcoin wie auch Ethereum am Wochenende wichtige Kursziele auf der Unterseite abgearbeitet haben, nutzten mutige Anleger die deutlichen Kursabschläge bei einigen Kryptowährungen und griffen beherzt zu. Kurzfristig dürften die Tiefststände vom Wochenende ein Verlaufstief markiert haben. Unterstützend wirkt aktuell auch die breitflächige Kurserholung der US-amerikanischen Aktienindizes in den ersten Handelsstunden am heutigen Dienstagnachmittag. Der gesamte Kryptomarkt profitiert von einer deutlichen Erholungsbewegung bei den US-Technologieunternehmen.  

Kursentwicklungen der Top-10 Altcoins:

  • Die Liste wird diese Woche angeführt von Solana (SOL): Nach einem Abverkauf bis an die zentrale Unterstützungszone im Bereich der 27,00 USD im Wochenvergleich konnte sich die Kryptowährung um 36 Prozent erholen. Damit rücken kurzfristig neue bullishe Kursziele bei 44,37 USD und 58,49 USD in den Blick der Investoren. Eine aktuelle Kursanalyse mit weiteren Zielmarken findest du hier.
  • Ebenfalls deutlich erholen können sich die Memecoins Dogecoin (DOGE) mit 27 Prozent Kursanstieg, sowie Shiba Inu (SHIB) mit einem Kurssprung von 34 Prozentpunkten. Der DOGE-Kurs profitiert dabei abermals von unterstützenden Aussagen des Tesla-Gründers Elon Musk, der erneut seine Unterstützung für Dogecoin signalisierte. Shiba Inu hingegen versucht seinen Memecoin-Status durch den Launch der Layer2-Lösung Shibarium abzulegen, scheinbar mit erstem Erfolg.

Umkehrformationen nehmen Gestalt an

  • Eine Bodenbildung scheint sich auch bei Polkadot (DOT) abzuzeichnen. Mit einem Wochenanstieg um 16 Prozentpunkte kann sich Polkadot spürbar von seinem Verlaufstief bei 6,40 USD gen Norden auf aktuell 8,18 USD absetzen. Ein erstes wichtiges Kursziel für Polkadot findet sich im Bereich der 12,50 USD.  
  • Auch Cardano (ADA) sowie Ripple (XRP) lösten sich in den letzten Handelstagen von ihren Jahrestiefs und stiegen jeweils rund 9 Prozentpunkte im Wert an.
  • Lediglich die beiden Platzhirsche Bitcoin und Ethereum weisen im 7-Tage-Vergleich einen Kursabschlag von 4 Prozent (Bitcoin) sowie 2 Prozentpunkten (Ethereum) auf. Investoren scheinen die starken Kursabschläge bei Altcoins aus der zweiten und dritten Reihe aktuell als lohnenswerter anzusehen.

Stabilität der Top-10

  • Bitcoins Kursstabilisierung oberhalb der psychologisch wichtigen 20.000-USD-Marke sorgte in den letzten 48 Handelsstunden für ein starkes Kaufinteresse am gesamten Kryptomarkt.
  • Von dieser Gegenbewegung profitierte die überwiegende Mehrheit der Top-10 Altcoins.
  • Sämtliche Top-10 Altcoins prallten von relevanten Unterstützungsniveaus gen Norden ab und dürften diese Erholungsbewegung zumindest kurzfristig weiter ausbauen.
  • Nach 10 Handelswochen mit teilweise herben Kurskorrekturen scheint der Kryptomarkt reif für eine Erholungsbewegung.

Viele Altcoins haben 95 Prozentpunkte korrigiert

  • Dass die Altcoins der Krypto-Leitwährung Bitcoin zuletzt wieder deutliche Marktanteile abjagen konnten, indiziert eine ansteigende Nachfrage nach überverkauften Kryptowährungen. Die Mehrheit der Top-10 Altcoins korrigierte von ihren Allzeithochs 85 bis 95 Prozentpunkte. Eine technische Gegenbewegung scheint deshalb mehr als überfällig.
  • Mit Blick auf die Rangliste der Top-10 Altcoins gibt es eine Platzveränderung zu vermelden. Shiba Inu springt um zwei Plätze gen Norden und schiebt sich vorbei an Tron (TRX) und Avalanche (AVAX) auf Rang neun. Avalanche rutscht nach Monaten unter die 10 größten Kryptowährungen zurück auf Platz 11.  
Kursanalyse Gesamtmarktkapitalisierung 21.06.22

Gesamtmarktkapitalisierung auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Gewinner und Verlierer der Woche

  • Der gesamte Kryptomarkt kann sich von seinem Sell-Off am vergangenen Wochenende deutlich erholen. Die Gesamtmarktkapitalisierung fiel zwischenzeitlich auf ein neues Jahrestief bei 762 Milliarden USD. Am heutigen Dienstagnachmittag handelt sie jedoch mit 920 Milliarden USD gut 20 Prozentpunkte oberhalb ihres Tiefststandes.     
  • Dementsprechend verzeichnet die große Mehrheit der Top-100 Altcoins einen Kursanstieg im Wochenvergleich.
  • Mehr als die Hälfte der 100 größten Kryptowährungen weist auf Wochenbasis einen zweistelligen Kursanstieg auf.

Gewinner und Verlierer unter den Top-100 Altcoins

  • Die lange Liste der Wochengewinner wird angeführt von Celsius (CEL), welcher durch die Unterstützung der CEL-Community am heutigen Dienstag um mehr als 100 Prozent im Wert zulegt und im 7-Tage-Vergleich sogar 316 Prozent höher notiert.
  • Auch weitere Kryptowährungen aus dem Bereich der dezentralen Finanzen (DeFi) legen deutlich im Wert zu. TitanSwap (TITAN) mit 80 Prozent Kursplus, gefolgt von Synthetix Network (SNX) mit 63 Prozent Wertzuwachs stechen hier positiv hervor.   
  • Die Liste der Underperformer wird mit deutlichem Abstand angeführt von Chain (XCN), der einen Kurseinbruch von 36 Prozent aufweist, gefolgt von DeFiChain (DFI) mit 23 Prozent Kurskorrektur. Auch der hauseigene Token der Kryptobörse KuCoin (KCS) verliert mit 6 Prozent Kursabschlag leicht an Wert.
  • Stabilisiert sich die Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) in den kommenden Handelstagen weiter, dürfte sich auch der Gesamtmarkt weiter von seinen Verlaufstiefs erholen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,94 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.