Zum Inhalt springen

Altcoinanalye Solana (SOL) weiterhin auf Bodensuche

Solana (SOL) schließt sich der leichten Erholung am Kryptomarkt an und kann sich zuletzt deutlich von seinem Verlaufstief nach Norden absetzen.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 5 Minuten
Teilen
Solana

Beitragsbild: Shutterstock

  • Kurs (SOL): 52,21 USD (Vorwoche: 48,95 USD)
  • Widerstände/Ziele: 58,49 USD, 66,57 USD, 75,30 USD, 83,13 USD, 95,08/100,26 USD, 110,65 USD, 123,24 USD, 142,52 USD
  • Unterstützungen: 44,37 USD, 37,30 USD, 32,86 USD, 26,61 USD, 22,27 USD, 18,97 USD
Kursanalyse Solana (SOL) 19.05.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  SOL/USD auf Binance

Solana (SOL) Prognose

  • Solana rutschte im Zuge des Abverkaufs in der Vorwoche auf ein neues markantes Jahrestief bei 37,30 USD und prallt an dem alten Ausbruchslevel aus dem August des Vorjahres gen Norden ab.
  • In der Folge erholte sich der SOL-Kurs bis an den Schlüsselwiderstand bei 58,49 USD, bevor Anleger erneut den Rückwärtsgang einlegten.
  • Zum Zeitpunkt dieser Analyse handelt Solana wieder im Bereich des übergeordneten 38er Fibonacci-Retracements und damit rund 50 Prozentpunkte niedriger als noch in der letzten Kursanalyse vom 11. April 2022.

  • Solana befindet sich damit in guter Gesellschaft, sämtliche Ökosystem Coins haben in den letzten Handelsmonaten um 80 und mehr Prozentpunkte korrigiert.
  • Ähnlich wie bei Bitcoin (BTC) sind die technischen Indikatoren in den größeren Zeiteinheiten in überverkauften Bereichen angelangt.
  • Die charttechnische Grundlage für eine Gegenbewegung ist somit gegeben.
  • Solange der SOL-Kurs jedoch unterhalb des Supertrends bei 75,69 USD notiert, haben die Bären aber weiterhin das Zepter in der Hand. Tiefere Kurse in den nächsten Monaten dürfen je nach der Entwicklung an den weltweiten Finanzmärkten somit ebenfalls nicht ausgeschlossen werden.

Bullishe Variante (Solana)

  • Der Sol-Kurs versuchte in den letzten Handelstagen die wichtige Kursmarke bei 58,49 USD zurückzuerobern, scheiterte jedoch immer wieder.
  • Ersten wenn sich Solana per Tagesschlusskurs darüber stabilisiert, besteht weiteres Aufwärtspotential in Richtung 66,57 USD.
  • Um mittelfristig jedoch wieder zu alter Stärke zurückzufinden, müssen die Bullen den multiplen Widerstand bei 75,30 USD anvisieren und überwinden.
  • In dieser Zone finden sich neben dem starken horizontalen Widerstand auch der Supertrend sowie der EMA50 (orange).

Mehr Kurspotential möglich

  • Erst wenn auch die gelbe Zone nachhaltig übersprungen wird, hellt sich das Chartbild weiter auf und der Bereich zwischen 95,08 USD und 100,26 USD rückt in den Blick der Anleger. Hier verläuft auch das Golden-Pocket der übergeordneten Kursbewegung. Da knapp darüber auch der EMA200 (blau) verläuft, ist im ersten Versuch mit einem Abpraller in diesem Bereich zu rechnen.
  • Kann die Käuferseite mittelfristig auch dieses Widerstandscluster durchbrechen, aktiviert sich die orange Zone zwischen 110,65 USD und 123,24 USD als potenzieller Zielbereich.
  • Abermals ist hier zunächst mit Gewinnmitnahmen zu planen.
  • Um perspektivisch weiteres Aufwärtspotential zu generieren, müssen die Bullen alles daran setzen, die Marke von 131,42 USD zu überspringen. Erst dann rückt das Verlaufshoch bei 142,52 USD als maximalen Zielbereich für die kommenden Wochen in den Blick.
  • Bei aktueller Chartbetrachtung ist vorerst nicht mit einem direkten Angriff auf die Oberkante der blauen Widerstandszone bei 160,96 USD zu rechnen.  

Bearishe Variante (Solana)

  • Die Bären haben zuletzt ganze Arbeit geleistet und den Kurs von Solana bis an das Ausbruchslevel aus dem August des Vorjahres bei 37,30 USD abverkauft.
  • Erst hier kamen erste mutige Anleger zurück in den Markt und stabilisierten den SOL-Kurs in den Folgetagen. Eine Rückeroberung der 58,49 USD wusste die Verkäuferseite jedoch bislang erfolgreich abzuwehren. Selbst wenn Solana kurzfristig bis an die 75,30 USD durchmarschiert, könnten die Bären hier bereits eine neue Abwärtsbewegung initiieren.
  • Ein erstes Indiz der Schwäche wäre ein Rückfall unter das 38er Fibonacci-Retracement bei 51,50 USD, Bricht der SOL-Kurs sodann weiter ein und auch die 44,37 USD geben keinen Halt, ist ein Retest der grauen Zone zwischen 37,30 USD und 32,86 USD einzuplanen.

Solana: Auf zu neuen Verlaufstiefs?

  • Bleiben die Bullen hier nun abstinent an der Seitenlinie, steigt die Wahrscheinlichkeit für eine weitere Trendausdehnung bis an die 26,61 USD.
  • Abermals ist hier mit vermehrter Gegenwehr des Bullenlagers zu planen.
  • Sollte dieser Bereich im Zuge einer anhaltenden Gesamtmarktkorrektur aufgegeben werden, rückt der maximale Zielbereich auf der Unterseite zwischen 22,27 USD und 18,97 USD in den Blick der Verkäufer.
  • Die Erreichung dieses Supportbereichs dürfte kurzfristig auch das finale Ziel der Verkäuferseite sein.
  • Dieses Supportniveau stellt für die Bullen gleichsam einen interessanten Einstiegbereich dar. Bereits im Sommer 2021 griffen Anleger in dieser Unterstützungszone beherzt zu.  

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,95 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.