Krypto-Adaption: TOR gibt Gas, während Twitch.tv in die Eisen steigt

Quelle: Shutterstock

Krypto-Adaption: TOR gibt Gas, während Twitch.tv in die Eisen steigt

Bis vor einigen Tagen konnten Gamer und Streaming-Begeisterte ihr Twitch-Abonnement noch mit Bitcoin und Bitcoin Cash bezahlen. Doch nun hat die zu Amazon gehörige Streaming-Plattform die Unterstützung für die Kryptowährungen zurückgezogen. Der Grund dafür ist bislang nicht bekannt.

Anders gesagt: Das beste Geld der Welt ist wertlos, wenn es niemand akzeptiert.

Twitch.tv nimmt Kryptowährungen aus dem Programm

Bis vor einigen Tagen konnten Gamer und Streaming-Begeisterte ihr Twitch-Abonnement noch mit Bitcoin und Bitcoin Cash bezahlen. Doch nun hat die zu Amazon gehörige Streaming-Plattform die Unterstützung für die Kryptowährungen zurückgezogen. Der Grund dafür ist bislang nicht bekannt.

Einem Reddit-Nutzer waren die fehlenden Zahlungsoptionen aufgefallen. Vorher wickelte der Zahlungsanbieter BitPay die Käufe mit BTC und BCH ab. Nun scheint Twitch sich von Kryptowährungen kommentarlos verabschiedet zu haben.

Besonders in der Bitcoin-Community stieß die Neuigkeit auf wenig Verständnis. Ein weiterer Reddit-Nutzer empörte sich über die Aktion und kündigte kurzerhand alle seine Abonnements auf der Plattform.

TOR-Projekt akzeptiert Spenden in Kryptos

Dementgegen verkündete das TOR-Projekt (TOR = The Onion Router) am 18. März, dass es nun Spenden in neun verschiedenen Kryptowährungen akzeptiert. Auf ihrer Website listet die nicht-kommerzielle Organisation die Spendenadressen für BTC, BCH, ETH, LTC, XLM, XMR, DASH, REP und ZEC. Zwar ist The Onion Router kein Händler, bei dem die Kunden Produkte kaufen können, dennoch scheint das TOR-Projekt ein idealer Kandidat für die zensurresistente Technologie der Kryptowährungen. Denn mithilfe von Kryptowährungen können Spender unbekannt bleiben.

Das TOR-Projekt verschleiert die IP-Adressen und den Datenverkehr der Teilnehmer. Laut eigener Aussage ist das Projekt eine Organisation für Menschenrechte und Freiheit, die freie und quelloffene Technologien für Anonymität und Privatsphäre entwickelt und bereitstellt und die Forschung und das öffentliche Verständnis auf diesen Gebieten voranbringt.

Der freie Fluss von Informationen stellt gerade für autoritären Regime eine Herausforderung – um nicht zu sagen: eine Gefahr – dar. In Venezuela, Russland und China ist die TOR-Technologie deswegen verboten. Auch in Deutschland sind jüngst Stimmen laut geworden, das „Darknet“ zu verbieten. Wie das Online-Magazin Heise im Februar dieses Jahr berichtete, forderte auch der parlamentarische Staatssekretär des Bundesinnenministeriums, Günter Krings, ein Verbot des Onion Router.

Vor diesem Kontext und den jüngsten Plänen Frankreichs, privatsphäre-orientierte Kryptowährungen wie Dash, Monero und Zcash zu verbieten, erweckt die zensurresistente Unterstützungsmöglichkeit für das TOR-Projekt Hoffnung.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Bitcoin

Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

Ethereum: Vitalik Buterin erwägt Erhöhung des Rewards für das Staking von Ether
Ethereum: Vitalik Buterin erwägt Erhöhung des Rewards für das Staking von Ether
Ethereum

Auch in der Ethereum-Community scheint sich wieder einiges zu bewegen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.

    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    Blockchain

    Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    Unternehmen

    Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Blockchain

    Der Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge eine eigene Blockchain. Auch einen Token möchten die Südkoreaner emittieren.

    Angesagt

    Société Générale emittiert ihre erste Anleihe als Security Token
    Invest

    ‌Die französische Großbank Société Générale hat ihren ersten tokenisierten Pfandbrief herausgegeben.

    Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
    Bitcoin

    Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

    STO: Der digitale Börsengang für den Mittelstand
    Sponsored

    Security Token Offerings (STOs) haben in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erhalten.

    Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
    Sicherheit

    In den USA erhielt ein 21-jähriger Krypto-Dieb eine langjährige Haftstrafe.