Fidelity: Interesse der Großinvestoren an Bitcoin wächst

Quelle: Shutterstock

Fidelity: Interesse der Großinvestoren an Bitcoin wächst

Eine von Fidelity in Auftrag gegebene Umfrage zeigt: Immer mehr institutionelle Investoren wollen ihr Portfolio um Bitcoin & Co. erweitern. Mehr als jeder fünfte hat bereits in digitale Assets investiert. 

Das institutionelle Interesse an digitalen Asssets wie Bitcoin wächst. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Investmentfirma Fidelity in Auftrag gegebene Umfrage. Darin wurden über 400 institutionelle Investoren zu ihrer Haltung gegenüber digitalen Assets befragt. Zu den Befragten gehörten unter anderem Familiy Offices, Hedgefonds (Krypto und klassisch), Renten- und Pensionsfonds.

Von diesen gaben 22 Prozent an, bereits in irgendeiner Form in digitale Assets investiert zu sein. Bei einem überwiegenden Teil erfolgte die Investition innerhalb der letzten drei Jahre. 40 Prozent gab indes an, sich Investitionen innerhalb der nächsten fünf Jahre vorstellen zu können.

Insgesamt 47 Prozent der Befragten hält digitale Assets für einen sinnvollen Teil eines Investment-Portfolios. Als bevorzugte Art des Investments haben sich dabei Investmentprodukte, die digitale Assets halten, hervorgetan. Immerhin: 57 Prozent der krypto-interessierten Institutionellen hält den direkten Kauf von Bitcoin & Co. für die attraktivste Form des Investments.

Die geringe Korrelation zwischen digitalen Assets und dem klassischen Markt übt auf 46 Prozent der Großinvestoren ihre größte Anziehungskraft aus. Besonders überzeugt von Bitcoin & Co. zeigten sich die Gruppen der Finanzberater und Family Offices. 74 respektive 80 Prozent sehen die Charakteristika von digitalen Assets am positivsten.

Wir haben gesehen, dass das Interesse an digitalen Assets von Early Adoptern wie Krypto-Hedgefonds zu traditionellen institutionellen Investoren wie Family Offices und Stiftungen gewachsen ist. Mehr institutionelle Investoren engagieren sich direkt oder über Dienstleister mit digitalen Assets, da die potenziellen Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf die Finanzmärkte – neue und alte – immer deutlicher werden,

findet Tom Jessop, Präsident von Fidelity Digital Assets.

Bitcoin: Auch bei Millennials hoch im Kurs

Dass sich indes nicht nur Großinvestoren, sondern auch eine breitere Bevölkerungsschicht der USA für Bitcoin begeistern kann, hat unlängst eine Umfrage der Krypto-Investitionsfirma Blockchain Capital ergeben. Darin zeigte sich, dass knapp die Hälfte (48 Prozent) der 18- bis 34-Jährigen davon ausgeht, dass in zehn Jahren die meisten Menschen Bitcoin benutzen werden. Darüber hinaus zeigten 42 Prozent der Millennials die Bereitschaft, innerhalb der nächsten fünf Jahre Bitcoin zu kaufen. Damit übersteigt das Bitcoin-Interesse der jüngeren US-Bevölkerung ihre Bereitschaft, sich an traditionellen Börsenspekulationen zu beteiligen.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
Bitcoin

Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
Bitcoin

Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Kursanalyse

    Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Unternehmen

    Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereum

    Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Bitcoin

    Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

    Angesagt

    Erfolgreicher Startschuss für Finledger – Deutsche Banken testen Schuldschein-Plattform
    Blockchain

    Ein Zusammenschluss der Helaba, DekaBank, dwpbank und der DZ Bank verkündet in dieser Woche den erfolgreichen ersten Test seiner Blockchain-Plattform Finledger. 

    „Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
    Regulierung

    Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

    Die Linke will Bitcoin verbieten – wieso das nicht gelingen wird
    Kommentar

    Die Partei Die Linke will nach Inhalt des Wahlprogramms zur Europawahl Bitcoin verbieten.

    Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
    Bitcoin

    Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

    ×

    Happy Bitcoin Pizzaday

    25% Rabatt auf alle Shop-Produkte

    Gutscheincode: PIZZA

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide