Start der BAKKT Bitcoin Futures auf 24. Januar verschoben

Quelle: Shutterstock

Start der BAKKT Bitcoin Futures auf 24. Januar verschoben

Wie BAKKT-CEO Kelly Loeffler am Abend des 20. Novembers mitteilte, verschiebt das Unternehmen den Start der Bitcoin Futures auf den 24. Januar 2019. Loeffler begründet den Schritt in einem Blog-Eintrag mit notwendigen Anpassungen der Software-Infrastruktur. 

Die Einführung neuer Produkte geht häufig mit unerwarteten Komplikationen einher. So ist die Verschiebung des Starts der BAKKT Bitcoin Daily Futures auf Ende Januar 2019 kein ungewöhnlicher Vorgang.

„Wie bei Produkteinführungen oft der Fall, müssen neue Prozesse ausreichend getestet werden. Im Falle von Krypto, einer neuen Anlageklasse, gilt dies ganz besonders. Daher ist es sinnvoll, unseren Zeitplan anzupassen“,

teilte Kelly Loeffler via Medium mit. Ziel sei es, „von Tag eins an“ ein funktionierendes Produkt zu liefern. Damit das Unternehmen dies gewährleisten kann, sei die Verschiebung notwendig.

Bei BAKKT handelt es sich um die Krypto-Tochter der Intercontinental Exchange (ICE). Die Clearinggesellschaft betreibt unter anderem die New York Stock Exchange, die größte Wertpapierbörse der Welt.

Aus den Fehlern der ICOs gelernt

Eine weitere Baustelle ist die Umsetzung der regulatorischen Auflagen durch die Commodity Futures Trading Commission (CFTC). Damit BAKKT zum Start des Produkts alle Anforderungen der Behörde erfüllt, „arbeitet das Unternehmen eng mit der CFTC“ zusammen. Dadurch will die Handelsplattform nachträgliche Streitigkeiten wie die der SEC mit US-amerikanischen ICOs verhindern.

Bitcoin im Cold Storage versichert

BAKKT wird die erste Plattform sein, auf der Investoren physisch hinterlegte Bitcoin Futures handeln können. Wie BTC-ECHO berichtete, stand ursprünglich der 12. Dezember 2018 als Startzeitpunkt im Raum.

Dass die Exchange diesen Termin nicht einhalten kann, ist indes kein Weltuntergang. Denn so hat das Unternehmen etwas mehr Zeit, sein Produkt auf Fehleranfälligkeit zu testen und wichtige Leistungen wie die Einlagensicherung zu implementieren. Dazu Loeffler:

„Wir werden in den kommenden Wochen mehr über einige dieser neuen Funktionen erzählen, aber als Erstes freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir eine Versicherung für Bitcoin im Cold Storage haben […].“

Die Szene misst dem Start der ersten physisch hinterlegten Bitcoin Futures eine große Bedeutung zu. Schließlich könnten regulierte und versicherte Krypto-Finanzprodukte für einen Zufluss an institutionellem Geld in den Krypto-Markt sorgen.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Krypto

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Angesagt

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

NEO und GAS: Eine Blockchain, zwei Assets
Krypto

NEO und GAS sind die zwei Kern-Assets im NEO-Ökosystems. Welche Rolle spielt GAS bei NEO – und worin unterscheidet sich NeoGas von Ethereum Gas?

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
Szene

Laut Ivy McLemore tritt Satoshi nun an die Öffentlichkeit. In drei Artikeln soll der Erfinder von Bitcoin sich offenbaren. Wirklich glaubhaft wirkt das alles jedoch nicht, sodass man eher von einem seltsamen PR-Gag ausgehen kann.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!