Zum Inhalt springen

Custody Bakkt: Die Bitcoin-Futures-Börse wächst

Bakkt, die Bitcoin-Futures-Börse der Intercontinental Exchange (ICE), gab nun Zahlen zu ihren Krypto-Verwahrservice bekannt.

Redaktion
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Computercode und das Schriftzeichen Bakkt

Quelle: shutterstock, PR

Den Custody Service (Verwahrservice) der Börse Bakkt nutzen inzwischen über 70 institutionelle Kunden. Über Bakkt haben Anleger die Möglichkeit voll reguliert Bitcoin Futures zu handeln. Gerade für institutionelle Investoren ist dies oftmals die einzige Möglichkeit, um an Bitcoin zu kommen. Schließlich dürfen oder wollen diese nicht Bitcoin an Krypto-Börsen kaufen und dann eigenständig verwahren.

Mehr Sicherheit für institutionelles Kapital

Der Bakkt-Vorstand Adam White gab heute via Blog Post bekannt, dass Bakkt mit dem Versicherungsunternehmen Marsh zusammenarbeitet. Über Marsh versichert man die digitalen Assets mit über 500 Millionen US-Dollar. Bislang lag der Betrag der Versicherung bei nur 125 Millionen US-Dollar. Zusätzlich plant man aber auch mit einer App den Handel von digitalen Assets für Privatanleger zu erschließen.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.