Zum Inhalt springen

Weltweite Akzeptanz Bakkt: Kooperation mit Google Pay birgt riesiges Potenzial

Bakkt-Nutzer haben dank Google Pay die Möglichkeit, in einer Vielzahl von Geschäften und Online-Märkten mit Kryptowährungen zu bezahlen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Smartphone mit Bakkt-Logo

Beitragsbild: Shutterstock

Es gibt eine gute Nachricht für Kunden, die im Besitz einer von der Kryptowährungsbörse Bakkt ausgegebenen Debitkarte sind. Denn sie können ihr Krypto-Guthaben ab sofort in Zahlungen mit Google Pay umwandeln. Aufgrund der Millionen von Kunden und der weltweiten Akzeptanz von Google Pay birgt diese Kooperation für Bakkt gewiss ein enormes Potenzial.

In einer Ankündigung vom vergangenen Freitag, dem 8. Oktober, erklärt Bakkt, dass seine Kunden die Möglichkeit erhalten würden, Waren und Dienstleistungen mit Bitcoin (BTC) und anderen Kryptowährungen über das Google Pay Wallet und Zahlungssystem zu kaufen. Darüber hinaus plant die Exchange, neue Analyse- und Geolokalisierungsfunktionen auf seiner Plattform mithilfe von Google Cloud Tools zu entwickeln.

Partner von Bakkt erhalten aufschlussreiche Daten

Die Börse hofft, dass diese Funktionen die Optionen für die Einlösung von Treuegeldern erweitern. Überdies könnten die Partnerunternehmen wertvolle Informationen über das Kundenverhalten erhalten.

Diese Partnerschaft ist ein Beweis für die starke Position von Bakkt auf dem Markt für digitale Vermögenswerte. Gemeinsam ermöglichen wir es den Verbrauchern, ihre digitalen Vermögenswerte in Echtzeit und auf sichere und zuverlässige Weise zu nutzen

, so Gavin Michael, CEO von Bakkt.

Bakkt wurde 2018 von der Intercontinental Exchange ins Leben gerufen. Zunächst hatte man lediglich BTC-Futures-Kontrakte für akkreditierte Investoren im Angebot. Im März veröffentlichte die Plattform eine Zahlungs-App, die es den Nutzern ermöglicht, Kryptowährungen für ihre Einkäufe zu verwenden. Dabei konnte man viele große Einzelhandelsunternehmen als Partner gewinnen.

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.