Marktupdate Bitcoin-Kurs (BTC) über 7.000 US-Dollar – Manipulieren Tether & Co. den Markt?

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
Bitcoin-Münze steht aufgerichtet auf einem Stapel Bitcoin-Münzen vor einer Chart.

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,881.30 $ 1.43%

Ein Bericht untersucht die inflationären Effekte von Stable Coins auf Krypto-Assets und rückt diese Zusammenhänge in ein neues Licht. Unterdessen klettert der Bitcoin-Kurs wieder über die wichtige Marke von 7.000 US-Dollar.

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat wieder die Marke von 7.000 US-Dollar durchbrochen. Mit einem Plus von 1,8 Prozent im Tagesvergleich notiert die marktdominierende Krypto-Leitwährung aktuell bei 7.063 US-Dollar. Somit ist der Bitcoin-Kurs innerhalb einer Woche um 6,2 Prozent im Wert gestiegen.


Auch die Altcoins legen aktuell wieder zu. Der Ether-Kurs (ETH) klettert mit einem Plus von 2,3 Prozent in den letzten 24 Stunden auf 179,75 US-Dollar und prallt somit bei Redaktionsschluss nur knapp an der Marke von 180 US-Dollar ab. Im Wochenvergleich wirken die Gewinne der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung noch eindrucksvoller. So erreicht Ether binnen einer Woche ein Plus von 17,2 Prozent.

Der Ripple-Coin XRP holt zwar auch wieder auf, muss sich aber bei einem Gewinn von 0,3 Prozent im direkten Ether-Vergleich mit einem deutlich geringeren Plus begnügen. Gegenwärtig steigt XRP somit auf 0,186 US-Dollar. Der IOTA-Kurs (MIOTA) hingegen knickt um 0,4 Prozent ein und rutscht auf 0,153 US-Dollar.

Stable Coins unter Verdacht

Richard K. Lyons, CINO der UC Berkeley, und Ganesh Viswanath-Natraj, von der Warwick Business School, analysieren in einem Bericht des Centres for Economic Policy Research die inflationären Effekte von Stable Coins auf Krypto-Assets. Allen voran der Stable Coins Tether (USDT) von Tether Inc. stand bereits mehrfach im Zusammenhang mit Vorwürfen der Marktmanipulation. Die Ergebnisse des Berichts lassen jedoch Zweifel an diesen Behauptungen aufkommen.

Die Krux: Wenn der Gesamt-Supply, also alle im Umlauf befindlichen Stable Coins, von einem zentralisierten Emittenten verwaltet werden, besteht die Gefahr, dass prinzipiell beliebig viele Stable Coins gedruckt werden können. Dies hätte inflationäre Effekte auf die Kursentwicklung von Krypto-Assets, insbesondere den Bitcoin-Kurs, zur Folge. Stable Coins sind der Theorie nach zwar eins-zu-eins im Falle Tether an den US-Dollar, gedeckt. Doch wer garantiert, dass nicht mehr Stable Coins, als offiziell gemeldet, nachgedruckt werden?

Mit diesem Vorwurf sieht sich auch Tether Inc. immer wieder konfrontiert, das Unternehmen hinter Tether, dem nach Marktkapitalisierung größten Stable Coin. Laut Anklage, die im letzten Jahr gegen Tether erhoben wurde, sei der Stable Coin nicht eins-zu-eins mit Dollarreserven gedeckt. Zudem soll die Bitcoin-Börse Bitfinex die Ausgabe von Tether im Laufe des Jahres 2017 erhöht haben, um den Krypto-Markt zu manipulieren.

Im Zentrum der Kritik: Tether

Jeder ausgegebene Tether ist grundsätzlich zu 100 Prozent durch ein Dollar-Depot gedeckt. Anleger können im Umkehrschluss Tether gegen entsprechende US-Dollar-Beträge wechseln. Der Supply von Tether bestimmt sich nach den von Anlegern eingezahlten US-Dollar-Mengen. Bis vor 2018 wurde das gesamte Tether-Angebot noch an Bitfinex und andere Börsen zum Handel auf dem Sekundärmarkt ausgegeben.

An diesem Verfahren wurden jedoch Korrekturen vorgenommen, wobei das Tether Treasury seitdem einen Teil der Tether-Menge einbehält. Die Grafik zeigt die Trennung der Gesamtmenge in den Handel auf den Sekundärmärkten und den von Tether gehaltenen Reserven. Falls der Thether-Kurs über dem US-Dollar-Kurs liegt, kann das Tether Treasury einen Teil der Bestände veräußern, um den Wechselkurses zu stabilisieren. Da diese Reserven nicht direkt in den Markt gespült werden und sich somit nicht auf die Kursentwicklung von Kryptowährungen auswirken, bezieht sich der Bericht nur auf die im Umlauf befindliche Tether-Menge, also abzüglich der Reserven.

Effekte von Stable Coins auf den Ether- und Bitcoin-Kurs

Dem Bericht nach lassen sich keine signifikanten Korrelationen zwischen dem Handel von Tether auf den Sekundärmärkten und dem Ether- und Bitcoin-Kurs nachweisen. Lyons und Viswanath-Natraj betonen jedoch, dass dieser Beleg keine eventuellen Preismanipulationen ausschließt. Vielmehr lassen sich „keine systematischen Effekte“ auf den Krypto-Markt feststellen.

Demzufolge gibt es „keine systematischen Belege dafür, dass sich die Ausgabe von Stable Coins auf die Preise von Kryptowährungen auswirkt“. Vielmehr fungieren Stable Coins als Instrumente für Investoren, um schnell auf Marktbewegungen reagieren zu können:

Stattdessen lässt sich das Ausgabeverhalten mit der Aufrechterhaltung eines dezentralisierten Systems von Wechselkursanbindungen und der Funktion als sicherer Hafen in der Digital Asset Economy erklären.

Die Analyse zeigt, dass sich Stable Coins als Wertaufbewahrungsmittel in Risikozeiten oder bei großen Verwerfungen am Mark verwendet lassen. Entgegen dem Vorwurf, dass Stable Coins inflationäre Effekte am Markt auslösen, dienen sie Investoren als Anlagevehikel. Daher üben Stable Coins wichtige Funktion im Krypto-Ökosystem aus.

Technische Analyse des Bitcoin-Kurs

Die technische Analyse zum Bitcoin-Kurs von Chief Analyst Dr. Philipp Giese.

Nach dem Abprallen am gleitenden Mittelwert der letzten 50 Tage bewegt sich der Bitcoin-Kurs nordwärts und konnte wieder über 7.000 US-Dollar steigen. Die Indikatoren zeichnen ein neutrales Bild: MACD und RSI bewegen sich seitwärts und der Aroon-Indikator liefert keine eindeutigen Ergebnisse. Mit Blick auf den aktuellen Trend kommen wir auf eine eher bullishe Einschätzung. Wir bleiben bei den bisherigen Handelsempfehlungen:

  • Long Position: Entry bei 7.376,59 US-Dollar, Target bei 7.988,78 US-Dollar, Stop Loss bei 6.879,15 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 6.445,84 US-Dollar, Targets bei 5.633,37 US-Dollar und 5.033,42 US-Dollar, Stop Loss bei 6.879,15 US-Dollar.
Tages- und Stundenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Die positive Entwicklung führte dazu, dass der Bitcoin-Kurs das erste Target im Stundenchart erreichen konnte. Es kam zwar zu einer leichten Konsolidierung, aktuell bewegt sich der Kurs jedoch weiterhin über 7.000 US-Dollar. Zwar sind MACD und RSI wieder leicht am Sinken, mit einem hohen Aroon-Up-Signal kommen wir jedoch auch hier auf eine eher bullishe Einschätzung und auf diese modifizierten Handelsempfehlungen:

  • Long Position: Entry, falls Long Position noch nicht eröffnet ist, bei 7.169,21,43 US-Dollar, Targets bei 7.196,00 US-Dollar und 7.306,87 US-Dollar, Stop Loss bei 7.086,87 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 6.969,54 US-Dollar, Target bei 6.827,34 US-Dollar, Stop Loss bei 7.086,87 US-Dollar.

Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Charts am 23.04.2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter