Tether weiter unter Beschuss – Neue Zweifel an Deckung des Stable Coin

Quelle: Shutterstock

Tether weiter unter Beschuss – Neue Zweifel an Deckung des Stable Coin

Während der Bitcoin-Kurs in der vergangenen Woche stieg, spülte Tether Unlimited kurzerhand die stattliche Summe von 300 Millionen US-Dollar auf den Krypto-Markt. Dabei kamen alte Verdachtsmomente auf, neue wurden geschürt. Manipuliert Tether (USDT) den Bitcoin-Kurs?

Tether ist – zumindest gemessen an der Marktkapitalisierung– der führende Stable Coin am Krypto-Markt. Als solcher soll er dazu dienen, Anlegern dabei zu helfen, Gewinne abzusichern, ohne das Bitcoin-Ökosystem verlassen zu müssen. Denn: Jede Einheit eines Stable Coin verspricht, einem Asset in der „echten“ Welt zu entsprechen. Bei Tether (USDT) ist das eben der US-Dollar. Zumindest theoretisch.

Tether nicht zu hundert Prozent gedeckt

Denn wie kürzlich nach einer Veröffentlichung des Unternehmens bekannt wurde, nimmt es ebendieses mit der 1-zu-1-Deckung nicht so genau. Vielmehr räumte sich Tether Unlimited das Recht ein, ihre digitalen Münzen auch durch andere Assets decken zu dürfen, solange sie theoretisch „einen US-Dollar wert“ sind.

Nun ist es der Fall, dass Tether innerhalb der letzten Woche, während der Bitcoin-Kurs anstieg, insgesamt über 300 Millionen US-Dollar herausgegeben hat. Auf die Tatsache hin, dass diese nicht mehr unbedingt durch hinterlegte US-Dollar gedeckt sein müssen, kamen bald wieder Zweifel an der Seriosität Tethers auf.

Das plötzliche Fluten des Markts mit neuen USDT, so die Vermutung einzelner Krypto-Nutzer, ermöglichte es, den Bitcoin-Kurs künstlich in die Höhe zu treiben. Durch die plötzliche hohe Liquidität, so die Befürchtung, könne man sowohl das Handelsvolumen als eben auch Angebot und Nachfrage auf den Börsen künstlich in die Höhe zu treiben. So tweetete Bitfinex’ed am 13. April:

Tether injiziert den Krypto-Markt wieder einmal mit 400 Millionen US-Dollar an gefälschtem Geld. Sie haben kürzlich erst zugegeben, dass es [Tether] nicht von [US-]Dollar gedeckt ist, sondern von sogenannten „Reserven“.

Das letzte Mal, als sie so viel Falschgeld in den Markt gepumpt haben, haben wir über CFTC [herausgefunden] und der Markt ist zusammengebrochen.

In Verbindung mit den fragwürdigen personellen Verstrickungen mit der Bitcoin-Börse Bitfinex scheint diese Vermutung nicht zu weit hergeholt. Stimmen die Vermutung, führt Tether seine Kunden nicht nur mit falschen Tatsachen hinters Licht. Vielmehr manipuliert sie den Bitcoin-Kurs und somit auch alle Bitcoin-Börsennutzer – vor allem auf Bitfinex.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Adieu Ethereum, hallo Binance Chain: Der Binance Coin BNB erhält ein neues Zuhause
Adieu Ethereum, hallo Binance Chain: Der Binance Coin BNB erhält ein neues Zuhause
Märkte

Erst vor wenigen Tagen verkündete die Bitcoin-Börse den Genesis-Block der hauseigenen Blockchain Binance Chain.

Krypto- und traditionelle Märkte – Bitcoin ruht über klassischem Markt
Krypto- und traditionelle Märkte – Bitcoin ruht über klassischem Markt
Märkte

Die Seitwärtsphase der letzten Woche ändert nichts daran, dass Bitcoin auch in dieser Woche Top-Performer ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.

    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    Blockchain

    Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    Unternehmen

    Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Blockchain

    Der Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge eine eigene Blockchain. Auch einen Token möchten die Südkoreaner emittieren.

    Angesagt

    Société Générale emittiert ihre erste Anleihe als Security Token
    Invest

    ‌Die französische Großbank Société Générale hat ihren ersten tokenisierten Pfandbrief herausgegeben.

    Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
    Bitcoin

    Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

    STO: Der digitale Börsengang für den Mittelstand
    Sponsored

    Security Token Offerings (STOs) haben in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erhalten.

    Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
    Sicherheit

    In den USA erhielt ein 21-jähriger Krypto-Dieb eine langjährige Haftstrafe.