Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch

Quelle: Shutterstock

Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch

Laut Crypto Fear & Greed Index ist herrscht bei den Krypto-Anlegern nach wie vor Angst. Doch mit einem wöchentlich leichten Anstieg des Bitcoin-Kurs kehrt offenbar auch etwas Mut zurück. Die Lage am Mittwoch.

Während sich der Bitcoin-Kurs nach wie vor an der 10.000-US-Dollar-Marke entlang hangelt, ist die Stimmung unter Anlegern nach wie vor verängstigt. Darauf deutet zumindest der Fear & Greed Index hin:

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch

Quelle: alternative.me

Bitcoin-Kurs und Fear & Greed Index

Der Index, der die generelle Anleger-Stimmung am Krypto-Markt abbildet, zeigt jedoch auch: Die Stimmung ist im Vergleich zu vergangener Woche besser geworden. Denn während sie am 22. August noch bei „extremer Angst“ (11) lag, zeigt der Fear & Greed Index aktuell nur noch eine 30 an – die Stimmung hat sich also ähnlich dem Bitcoin-Kurs etwas gebessert. Im Vergleich historischer Daten ließe sich hierbei ein Kaufsignal ableiten. Gemäß dem Motto „Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Violinen spielen“ deutet Angst unter Anlegern nämlich darauf hin, dass der Bitcoin-Kurs in Zukunft steigen kann. Auch ein Blick auf das Ökosystem, das sich um die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bildet, stimmt positiv.

Blockchain-Technologie macht die Runde


Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das technologische Grundgerüst von Bitcoin, die Blockchain-Technologie, breitet sich zunehmend in der Gesellschaft aus. So erhält etwa die argentinische Hauptstadt Buenos Aires ein ID-System auf der Blockchain. Die Stadt setzt auf die dezentrale Technologie, um digitale Identitäten zu verwalten. Das Projekt ist zunächst auf vier Jahre angelegt und verspricht soziale Vorteile. Dahingehend dient es der Inklusion ärmerer und benachteiligter Bürger. Auch die australische Wertpapierbörse macht darüber hinaus die dezentrale Wende.

An ganz anderer Front macht sich die Technologie außerdem breit. So wird die US Air Force künftig auf die Technologie setzen, um damit „im Feld“ Reparaturen zu tracken und zu überwachen. Zwar ist US-Präsident Donald Trump von Bitcoin und anderen Kryptowährungen alles andere als begeistert. Um die grundlegende Technologie dafür kommt jedoch auch er nicht mehr herum. Ob die Blockchain-Adaption in Kriegsgebieten nun zu größerer Freude führen sollte, sei an dieser Stelle jedoch dahingestellt.

Bitcoin erreicht neue Spitzenwerte

Laut der Krypto-Analyseseite Coinmetrics.io erreichte die Kryptowährung Nummer eins am 25. August einen neuen Rekordwert. Das Unternehmen entwickelte den Begriff der „realisierten Marktkapitalisierung“ und gibt damit einen genaueren Wert an als die gängige Marktkapitalisierung. So berechnet sich die realisierte Marktkapitalisierung aus dem zuletzt gehandelten Bitcoin-Kurs und der Menge der tatsächlich gehandelten Coins. Laut diesen Angaben erreichte BTC dabei Rekordwerte und knackte erstmalig die 100-Milliarden-US-Dollar-Marke.

Krypto-Zentralbankengeld

Geht es nach Mark Carney, könnte der US-Dollar als Weltleitwährung bald Konkurrenz bekommen. Denn der Chef der englischen Zentralbank sieht die Zeit für eine digitale Zentralbankwährung gekommen. So äußerte sich Carney gegenüber Bloomberg:

Die Kombination aus erhöhter wirtschaftspolitischer Unsicherheit, offenem Protektionismus und der Befürchtung, dass weitere negative Schocks aufgrund des begrenzten politischen Spielraums nicht angemessen kompensiert werden könnten, verschärft die disinflationäre Tendenz in der Weltwirtschaft. Was ist dann zu tun?

Die Lösung liegt für ihn auf der Hand: eine globale Digitalwährung als Alternative. Dass diese Funktion Bitcoin einnimmt, ist dabei zwar mehr als unwahrscheinlich. Dennoch drängen digitale Währungen zunehmend in die öffentliche Wahrnehmung.

Bitcoin, Libra und die Schweiz

Indessen hat die Finanzmarktaufsicht in der Schweiz zwei Blockchain-Unternehmen grünes Licht gegeben. In einer öffentlichen Mitteilung verkündete die Behörde unter anderem ihre künftigen Leitlinien für die Regulierung für Bitcoin & Co. Dementsprechend gelte auch für Krypto-Handelsplätze bestehendes Recht. Vor allem im Hinblick auf Geldwäsche will die Schweiz hier bestehende Gesetze weiterhin anwenden.

Eine rechtliche Grundlage für den Umgang mit Kryptowährungen benötigt das Alpenland in der Zukunft mit Sicherheit. Nicht zuletzt da das Kryptowährungsprojekt aus dem Hause Facebook im Schweizer Zug angesiedelt ist. Hier gilt es nach wie vor, regulatorische Bedenken auszuräumen.

Und der Bitcoin-Kurs?

Ob der Bitcoin-Kurs den aktuellen Widerstand nun hält, bleibt zwar fraglich. Der Blick ins Ökosystem zeigt jedoch: Angst ist unbegründet.

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
Bitcoin Halving „noch nicht eingepreist“ – CZ
Kolumne

Peter Schiff hat eingeräumt, dass manche sich mit Bitcoin eine goldene Nase verdient haben. Wie jedoch sein jüngster Anti-Bitcoin-Tweet zeigt, bleibt der Gold-Fan ein leidenschaftlicher Krypto-Gegner. Unterdessen wiegelt Jed MCaleb den Einfluss seiner XRP-Verkäufe ab, während der Chef der nach eigenem Bekunden hauptquartierlosen Krypto-Börse Binance angesichts des Bitcoin Halvings Kurszuwächse erwartet. Das Meinungs-ECHO.

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
Von Bitcoin Crash bis IOTA Hack: Die Top-Krypto-News der Woche
Kolumne

Während der Bitcoin-Kurs sich mit goldenen Kreuz-Beschwerden an der 10.000-US-Dollar-Marke abarbeitet, waren IOTA und das Ethereum-Lending-Projekt bZx mit der Beseitigung von Sicherheitslecks beschäftigt, die Angriffe und gestohlene Krypto-Gelder zur Folge hatten. Unterdessen rückt Ethereum 2.0 immer näher, was Chef-Analyst Dr. Giese zum Anlass nimmt, die Stabilität des Netzwerks unter die Lupe zu nehmen. Die Top News der Woche.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
Decentraland startet Virtual-Reality-Spiel auf der Ethereum Blockchain
Blockchain

Eine neue virtuelle Welt auf der Ethereum Blockchain ging vergangene Woche live. In Decentraland kauft man Land und Objekte in Form von Krypto-Collectibles, mit denen man spekulieren kann.

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch
Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Angesagt

Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Altcoin-Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Konsolidierung
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen auch in dieser Woche eine bullishe Konsolidierung. Die große Mehrheit der Altcoins konsolidiert aktuell und tendiert in Richtung der Ausbruchsniveaus aus dem Januar 2020.

Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Worst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt die Frage, wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Bitcoin: Angst der Anleger sinkt – die Lage am Mittwoch