Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
Donald Trump, Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin

Quelle: Shutterstock

Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin

Donald J. Trump hat es getan. Der Präsident der Vereinigten Staaten hat sich über seinen bevorzugten Mitteilungskanal über Bitcoin geäußert. Sein Urteil fällt ähnlich aus wie über die geplante Kryptowährung vom Zuckerberg-Unternehmen Facebook. 

Donald John Trump ist für seine Twitter-Kommentare bekannt. Jüngst äußerte er sich nun auch zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Sein Urteil kommt wenig überraschend. Neue Erkenntnisse bleibt der US-Präsident indes schuldig.

Der Bitcoin-Tweet des US-Präsidenten:

Ich bin kein Fan von Bitcoin und anderen Kryptowährungen, die kein Geld sind und deren Wert hoch volatil ist [und] auf heißer Luft basiert. Unregulierte Krypto-Assets können ungesetzliches Verhalten erleichtern, eingeschlossen Drogenhandel und andere illegale Aktivitäten.

Doch damit nicht genug. Auch vom Facebook-Coin Libra hält der Regent der freien Welt nicht viel:

Genauso wird Facebook Libra’s [sic!!!] „virtuelle Währung“ wenig Standhaftigkeit oder Zuverlässigkeit haben. Wenn Facebook und andere Unternehmen eine Bank werden wollen, müssen sie alle eine neue Bankenkonzession bekommen und Subjekt von allen Bank-Regulierungen werden, sowie andere Banken, sowohl National, …

als auch international. Wir haben nur eine echte Währung in den USA und sie ist stärker als je zuvor, sie ist zuverlässig als auch vertrauenswürdig. Sie ist bei Weitem die am meisten dominante Währung der Welt und das wird immer so bleiben. Sie heißt der United States Dollar!


Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Anders gesagt: Keine Währung hat eine Chance gegen die Welt-Leitwährung US-Dollar. Weder Facebooks Libra, Bitcoin, die Grammatik oder sonst irgend eine Fiat-Währung.

Donald Trumps Bitcoin-Bash und die Lage in den USA

Während der US-Präsident auf Twitter also zum Rundumschlag gegen Bitcoin & Co. ausholt, steht die Entwicklung des Bitcoin-Ökosystems in den USA freilich nicht still. So hat etwa die Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) erst am 10. Juli das erste Security Token Offering auf US-amerikanischem Boden genehmigt. Der von Trump in Frage gestellte Zuckerberg-Konzern Facebook beteuerte indes, dass es beim geplanten Krypto-Projekt mit rechtlich einwandfreien Dingen zuging.

Trumps Bitcoin-Bash kommt nicht von ungefähr. So verwendet das mit den USA im Handelskrieg stehende Venezuela etwa eine eigene Kryptowährung, um US-Sanktionen zu umgehen. Die Bürger greifen indes bevorzugt zu Bitcoin, um sich gegen die Misswirtschaft des Landes zu wehren. Wie wir hier außerdem erläutern, ist Bitcoin die perfekte Alternative zum stetigen Geld-Drucken der Zentralbanken.

Mehr zum Thema:

Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Donald Trump, Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
Was wir über Private Keys von Peter Schiff lernen können
Kommentar

Jüngst verkündete Bitcoin-Kritiker Peter Schiff, dass er den Zugriff auf seine Bitcoins verloren hat. Was Bitcoin-Investoren daraus bezüglich ihrer Private Keys lernen können.

Donald Trump, Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Donald Trump, Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Insights

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Donald Trump, Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Donald Trump, Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
Mehrheit der Top-100-Altcoins folgt Bitcoin-Korrektur, Ripple-Kurs (XRP) schwächelt
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt legt in der vierten Kalenderwoche in diesem Jahr eine temporäre Verschnaufpause ein. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins korrigiert in Richtung der Ausbruchsniveaus in 2020.

Donald Trump, Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin
Bitcoin Gold Opfer einer 51-Prozent-Attacke
Sicherheit

Die Bitcoin-Fork Bitcoin Gold wurde Opfer einer 51-Prozent-Attacke. In der damit zusammenhängenden Chain Reorganisation sind 72.000 US-Dollar doppelt transferiert wurden. Ein Beispiel für die Grenzen von ASIC Resistance?

Angesagt

Bitcoin-Cash-Kurs zieht an – Grüne Altcoin-Welle
Märkte

Der Bitcoin-Cash-Kurs (BCH) konnte in den vergangenen 24 Stunden rund 15 Prozent an Stärke gewinnen. Auch Ethereum-Kurs, Bitcoin-SV-Kurs, Dash-Kurs und IOTA-Kurs freuen sich über Gewinne. Zudem ist der Bitcoin-Kurs (BTC) kurzfristig im Plus.

Eine Blockchain für alle: Weltwirtschaftsforum lanciert universelle Plattform für Lieferprozesse
Blockchain

Während einzelne Unternehmen eigene Blockchain-Plattformen zur digitalen Rückverfolgung nutzen, möchte das Weltwirtschaftsforum eine umfassende Version für Produzenten und Kunden aufbauen.

Behörden am Steuer: Mehr Abgaben bei Bitcoin-Geschäften
Regulierung

Washington könnte Bitcoin bald salonfähig machen, während Malaysia Krypto-Börsen die Daumenschrauben anlegt und Südkorea künftig Kryptowährungen wie Lotto besteuert. Ebenso wie Indien zügelt Russland derweil den unkontrollierten Krypto-Markt, wohingegen England das Brennglas auf Krypto-Aktivitäten richtet. Das Regulierungs-ECHO

Elon Musk: Bitcoin & Co. sind „effektiver Bargeldersatz“
Szene

Elon Musk philosophiert über den Sinn und Zweck von Kryptowährungen, Peter Schiff verschlampt seine „geliebten“ Bitcoin und Ripple-Chef Garlinghouse sieht Börsengänge von Krypto-Unternehmen bald an der Tagesordnung. Das Meinungs-ECHO.

Donald Trump äußert sich zu Bitcoin & Facebook Coin