Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal

Der Bitcoin-Kurs rüttelt stetig an der psychologisch wichtigen 10.000 US-Dollar-Marke. BTC-Trader brauchen ein ruhiges Gemüt. Der Fear & Greed Index zeigt, dass das aktuell nicht einfach ist. Und gibt eine klare Handlungsanweisung

Der Fear & Greed Index verspricht eine Analyse des Bitcoin-Marktes. Er misst, wie die Stimmung unter Anlegern ist. Dabei schwankt er zwischen den Markern Fear (Angst) und Greed (Gier).

Der Fear & Greed Index und der Bitcoin-Kurs

Der Fear & Greed Index bewegt sich dabei auf einer Skala zwischen Null (extreme Angst) und 100 (extreme Gier).

Während der Bitcoin-Kurs aktuell also mit der 10.000 US-Dollar kämpft, zeigt der Index eine klare Richtung an: Angst. Somit liegt er bei einer fünf, knapp über der Angst-Grenze.

Laut Betreiber alternative.me signalisiert das eine gute Kaufoption:

Extreme Angst kann ein Zeichen dafür sein, dass Investoren zu besorgt sind. Das könnte eine gute Kaufgelegenheit sein.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ein Verkaufssignal tritt demnach erst ein, wenn der Fear & Greed Index in die andere Richtung umschlägt:

Wenn Investoren zu gierig werden, bedeutet das, dass dem Markt eine Korrektur bevorsteht.

Anders gesagt: Ist die Marktstimmung ängstlich, herrscht also FUD (Fear, Uncertainty & Doubt; Angst, Ungewissheit & Zweifel), kann das eine gute Möglichkeit sein, vom Bitcoin-Kurs zu profitieren. Herrscht im Gegensatz dazu FOMO (Fear of Missing Out, Die Angst, etwas zu verpassen), empfiehlt es sich, Abstand vom Geschehen zu nehmen.

Latest Crypto Fear & Greed Index

Quelle: Alternative.me

Wie setzt sich der Fear & Greed Index zusammen?

Der Index strebt an, die allgemeine Anlegerstimmung abzubilden. Dazu bedient er sich folgender Paramater:

  • Volatilität: Die Preisschwankung im Bitcoin-Kurs wird mit Durchschnittswerten der Vergangenheit ins Verhältnis gesetzt.
  • Market Momentum/Volume: Hier setzen sich die Analysten mit dem Bitcoin-Handelsvolumen auseinander. Auch dieses setzen sie ins Verhältnis mit vergangenen Werten.
  • Social Media: Die Stimmung auf sozialen Kanälen. Wie wird über BTC geredet?
  • Umfragen: Auch Umfragen spielen in den Index hinein – die Analysten befragen Hodler und Trader.
  • Dominanz: Die Dominanz der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung soll einen weiteren Faktor darstellen, in welcher Stimmung der Markt aktuell ist.
  • Google Trends: Zu guter letzt spielen auch die Suchanfragen und deren Änderung zu Themen wie Bitcoin-Kurs, BTC etc. eine Rolle für den Fear & Greed Index im BTC-Ökosystem.

Der Bitcoin-Kurs und der Fear & Greed Index

Momentan liegt der Index so tief wie zuletzt Ende November 2018. Zu diesem Zeitpunkt war der Bitcoin-Kurs bei gerade mal 4.000 US-Dollar und bot damit im Rückblick eine optimale Kaufgelegenheit. Im Nachgang stieg der Kurs der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bis Juni 2019 auf knapp 13.000 US-Dollar. Zur selben Zeit lag der Fear & Greed Index übrigens bei 95 – ein klares Verkaufssignal.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Nimmt man diese Sentimentanalyse also als Indikator, bietet sich aktuell eine optimale Kaufgelegenheit. Ähnliches riet erst kürzlich Goldman-Sachs-Analystin Sheba Jafari. Jafaris Kaufempfehlung beruht auf ihrer Elliott-Wellen-Interpretation.

Disclaimer: Die vorliegenden Angaben sind keine Kaufempfehlungen. Sie stellen lediglich die Ansicht des Analysten dar.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

John McAfee feiert und verachtet Bakkt, Charlie Lee will sich als Litecoin-Galionsfigur abschaffen und Binance will Libra bei den Regulatoren, Zentralbanken und Unternehmen dieser Welt überholen. Das Meinungs-ECHO.

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Angesagt

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Bitcoin auf Papier: Bitcoin Suisse stellt neue Krypto-Zertifikate vor
Unternehmen

Bitcoin in Form eines Geldscheines? Der schweizerische Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse macht’s möglich. Die Neuauflage der Krypto-Zertifikate kommt mit neuem Design und Sicherheitsfeatures daher.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: