Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal

Der Bitcoin-Kurs rüttelt stetig an der psychologisch wichtigen 10.000 US-Dollar-Marke. BTC-Trader brauchen ein ruhiges Gemüt. Der Fear & Greed Index zeigt, dass das aktuell nicht einfach ist. Und gibt eine klare Handlungsanweisung

Der Fear & Greed Index verspricht eine Analyse des Bitcoin-Marktes. Er misst, wie die Stimmung unter Anlegern ist. Dabei schwankt er zwischen den Markern Fear (Angst) und Greed (Gier).

Der Fear & Greed Index und der Bitcoin-Kurs

Der Fear & Greed Index bewegt sich dabei auf einer Skala zwischen Null (extreme Angst) und 100 (extreme Gier).

Während der Bitcoin-Kurs aktuell also mit der 10.000 US-Dollar kämpft, zeigt der Index eine klare Richtung an: Angst. Somit liegt er bei einer fünf, knapp über der Angst-Grenze.


Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Laut Betreiber alternative.me signalisiert das eine gute Kaufoption:

Extreme Angst kann ein Zeichen dafür sein, dass Investoren zu besorgt sind. Das könnte eine gute Kaufgelegenheit sein.

Ein Verkaufssignal tritt demnach erst ein, wenn der Fear & Greed Index in die andere Richtung umschlägt:

Wenn Investoren zu gierig werden, bedeutet das, dass dem Markt eine Korrektur bevorsteht.

Anders gesagt: Ist die Marktstimmung ängstlich, herrscht also FUD (Fear, Uncertainty & Doubt; Angst, Ungewissheit & Zweifel), kann das eine gute Möglichkeit sein, vom Bitcoin-Kurs zu profitieren. Herrscht im Gegensatz dazu FOMO (Fear of Missing Out, Die Angst, etwas zu verpassen), empfiehlt es sich, Abstand vom Geschehen zu nehmen.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal

Quelle: Alternative.me

Wie setzt sich der Fear & Greed Index zusammen?

Der Index strebt an, die allgemeine Anlegerstimmung abzubilden. Dazu bedient er sich folgender Paramater:

  • Volatilität: Die Preisschwankung im Bitcoin-Kurs wird mit Durchschnittswerten der Vergangenheit ins Verhältnis gesetzt.
  • Market Momentum/Volume: Hier setzen sich die Analysten mit dem Bitcoin-Handelsvolumen auseinander. Auch dieses setzen sie ins Verhältnis mit vergangenen Werten.
  • Social Media: Die Stimmung auf sozialen Kanälen. Wie wird über BTC geredet?
  • Umfragen: Auch Umfragen spielen in den Index hinein – die Analysten befragen Hodler und Trader.
  • Dominanz: Die Dominanz der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung soll einen weiteren Faktor darstellen, in welcher Stimmung der Markt aktuell ist.
  • Google Trends: Zu guter letzt spielen auch die Suchanfragen und deren Änderung zu Themen wie Bitcoin-Kurs, BTC etc. eine Rolle für den Fear & Greed Index im BTC-Ökosystem.

Der Bitcoin-Kurs und der Fear & Greed Index

Momentan liegt der Index so tief wie zuletzt Ende November 2018. Zu diesem Zeitpunkt war der Bitcoin-Kurs bei gerade mal 4.000 US-Dollar und bot damit im Rückblick eine optimale Kaufgelegenheit. Im Nachgang stieg der Kurs der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bis Juni 2019 auf knapp 13.000 US-Dollar. Zur selben Zeit lag der Fear & Greed Index übrigens bei 95 – ein klares Verkaufssignal.

Nimmt man diese Sentimentanalyse also als Indikator, bietet sich aktuell eine optimale Kaufgelegenheit. Ähnliches riet erst kürzlich Goldman-Sachs-Analystin Sheba Jafari. Jafaris Kaufempfehlung beruht auf ihrer Elliott-Wellen-Interpretation.

Disclaimer: Die vorliegenden Angaben sind keine Kaufempfehlungen. Sie stellen lediglich die Ansicht des Analysten dar.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Österreich: FMA rüstet sich für das Krypto-Jahr 2020
Märkte

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat ihre Aufsichts- und Prüfschwerpunkte für das Jahr 2020 präsentiert. Darin klärt die FMA über mögliche Risiken für den Finanzmarkt auf und formuliert spezifische Bewältigungsstrategien. Insbesondere die Digitalisierung und der wachsende Markt von Krypto-Assets stellt das Land vor regulatorische Herausforderungen.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
MOON: Schweizer Krypto-ETP kombiniert Bitcoin, Cardano und Ethereum
Invest

Krypto-neugierige Schweizer können auf der Börse SIX mit einem neuen börsengehandelten Produkt (ETP) am Kursverlauf von sechs Kryptowährungen teilhaben. Das unter dem Tickersymbol MOON kotierte ETP legt den Fokus dabei auf die Entwicklung der zugrunde liegenden Blockchain-Ökosysteme.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Europäische Kryptowährung: Banque de France testet 2020 digitalen Euro
Regierungen

Frankreich will als einer der ersten Staaten eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen und damit auch Chinas geplanter Einführung einer digitalen Staatswährung Paroli bieten.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Bitcoin Mining: Kanadisches Unternehmen meldet Insolvenz an
Mining

Der Bitcoin-Mining-Markt ist ein hart umkämpftes Pflaster. Während große Player aus China weltweit den Ton angeben, wird der Platz auf den hinteren Rängen zunehmend eng. Das jüngste Opfer der Marktkonsolidierung ist ein Unternehmen aus Kanada. Trotz staatlicher Förderung stellte Great North Data die eigene Schürfoperation ein.

Bitcoin, Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Österreich: FMA rüstet sich für das Krypto-Jahr 2020
Märkte

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat ihre Aufsichts- und Prüfschwerpunkte für das Jahr 2020 präsentiert. Darin klärt die FMA über mögliche Risiken für den Finanzmarkt auf und formuliert spezifische Bewältigungsstrategien. Insbesondere die Digitalisierung und der wachsende Markt von Krypto-Assets stellt das Land vor regulatorische Herausforderungen.

Angesagt

Blockchain All in One: Kilt & Finoa schaffen Verwahrlösung für Großinvestoren
Unternehmen

Kilt Protocol und Finoa wollen institutionelle Investoren begeistern. Mit einer Custody-Lösung für Parity Substrate sollen Anleger die Möglichkeit bekommen, Kryptowährungen und Zertifikate, die auf dem Blockchain-Framework Parity Substrate basieren, zu verwahren.

MOON: Schweizer Krypto-ETP kombiniert Bitcoin, Cardano und Ethereum
Invest

Krypto-neugierige Schweizer können auf der Börse SIX mit einem neuen börsengehandelten Produkt (ETP) am Kursverlauf von sechs Kryptowährungen teilhaben. Das unter dem Tickersymbol MOON kotierte ETP legt den Fokus dabei auf die Entwicklung der zugrunde liegenden Blockchain-Ökosysteme.

Ethereum, Ripple und Iota – Kursanalyse KW48: Bärenflaggen am Horizont
Kursanalyse

Ethereum (ETH) wie auch Ripple (XRP) und Iota (IOTA) hatten in der Vorwoche mit Kursabschlägen zu kämpfen. In dieser Woche können sich die drei Kryptowährungen zwar leicht erholen, insgesamt sehen die Chartmuster aber weiterhin bearish aus.

„Neuer Standard“: Enjin-Kurs pumpt nach Microsoft-Kooperation
Altcoins

Der Enjin-Kurs kann kräftige Zuwächse verbuchen. Steckt die Partnerschaft mit Microsoft dahinter?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: