Von der Nische an die Finanzplätze: Bitcoin Futures starten

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-illustration/golden-bitcoins-ladder-chart-background-graph-699866572?src=gEwkUM4f1hUfw9795Ttosw-1-8

Von der Nische an die Finanzplätze: Bitcoin Futures starten

Heute beginnt in den USA für den Bitcoin ein ganz neuer Abschnitt. Bei den Cboe Global Markets werden ab 23 Uhr europäischer Zeitrechnung die ersten Bitcoin Futures gehandelt. Der weltweit größte Börsenbetreiber CME folgt am 18. Dezember. Damit erhalten Anleger die Möglichkeit, mit Terminkontrakten auf den Kursverlauf des Bitcoin zu spekulieren.

Anfang Dezember haben beide US-amerikanischen Börsenplätze von der Commodity Trading Commission (CFTC) die Erlaubnis erhalten, entsprechende Finanzprodukte anzubieten. Die neuen Derivate dürften vor allem solchen Investoren die Türen zum Kryptomarkt öffnen, die weniger technikaffin sind oder die auf den offiziellen Ritterschlag der Finanzplätze gewartet haben. Zur Markteinführung wird der Preis des Bitcoin wahrscheinlich noch ein wenig nach oben gehen.

Die an der Universität Bonn tätige Wirtschaftswissenschaftlerin Isabel Schnabel warnt in den deutschen Leitmedien wiederholt vor den Risiken, die nach ihrer Meinung mit den Internetwährungen verbunden sind. Zwar würde der Bitcoin wohl deutlich im Wert steigen, sobald er sein Nischendasein verlässt, um in der etablierten Finanzwelt aufgenommen zu werden. Andererseits fühlt sie sich an andere Blasen der Wirtschaftsgeschichte, wie die Tulpenmanie, erinnert. Frau Prof. Dr. Schnabel geht davon aus, dass momentan vermehrt Kredite aufgenommen werden, um damit zu spekulieren. In dem Fall könnte ein Preisverfall das gesamte Finanzsystem in Mitleidenschaft ziehen. Schnabel geht davon aus, die fehlende Regulierung durch eine Zentralbank bringe weitere Risiken mit sich. Mangels Aufsicht könne es zu Unregelmäßigkeiten, zeitweisen Ausfällen oder einem kompletten Crash kommen. Wenn ein Termingeschäft aufgrund eines stark schwankenden Preises platzt, löse dies möglicherweise einen gefährlichen Dominoeffekt aus, warnt sie.

Andere Beobachter wie Thomas Peterffy, CEO von Interactive Brokers, ziehen sogar Vergleiche mit der Lehman-Brothers-Finanzkrise aus dem Jahr 2008, was das US-amerikanische Handelshaus allerdings nicht davon abhält, auf ihrer Webseite den eigenen Kunden die neuen Bitcoin Futures zum Kauf anzubieten. Öffentlich geäußertes Unbehagen in Bezug auf neue Finanzprodukte ist eine Sache, Geld verdienen offenbar eine ganz andere.

Wie dem auch sei. Heute Nacht bricht für den Bitcoin zweifelsohne eine neue Zeitrechnung an. Wir sind gespannt auf die Auswirkungen und werden wie üblich zeitnah darüber berichten.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Bitcoin

Gefälschte QR-Codes bei Bitcoin, gewagte Kursprognosen, ein naherückender ETF und dünne Luft für Ripple: Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin

Ein großer englischer Fußballverein entschließt sich dazu, das Bitcoin-Logo auf seine Trikots zu drucken. Diese Kampagne dient offenbar dazu, die Beliebtheit der Kryptowährung zu steigern. Gesponsert wird das Ganze von Sportsbet.io, während die Finanzierung über Crowdfunding läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballclubs sich mit Bitcoin & Co. beschäftigen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Kursanalyse

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist wieder auf ein Minimum gesunken. Dasselbe lässt sich über die Volatilität und aktuell leider auch über die Performance sagen.

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Bitcoin

Gefälschte QR-Codes bei Bitcoin, gewagte Kursprognosen, ein naherückender ETF und dünne Luft für Ripple: Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin

Ein großer englischer Fußballverein entschließt sich dazu, das Bitcoin-Logo auf seine Trikots zu drucken. Diese Kampagne dient offenbar dazu, die Beliebtheit der Kryptowährung zu steigern. Gesponsert wird das Ganze von Sportsbet.io, während die Finanzierung über Crowdfunding läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballclubs sich mit Bitcoin & Co. beschäftigen.

ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
Unternehmen

Auch jenseits von Bitcoin & Co. liefert die Blockchain-Technologie eine Fülle an Anwendungsmöglichkeiten. Die Adaption der Blockchain erfordert allerdings eine branchenweite Kooperation. Hyperledger hat sich eben dieser Aufgabe verschrieben. Mit ConsenSys erhält es nun ein weiteres prominentes Mitglied.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: 5 Szenarien, die den Krypto-Markt beeinflussen
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs bewegt sich seit geraumer Zeit seitwärts. Die 10.000-US-Dollar-Marke scheint bislang zu halten. Doch Anleger träumen von hoher Rendite, während sich die Szene im Sommerschlaf befindet. Von diesen 5 Ereignissen erwarten sich Anleger Signale für den Bitcoin-Kurs.

Bitcoin sicher aufbewahren: AXA versichert Hoyos „sicherste Hot Wallet der Welt“
Sicherheit

AXA XL hat eine Versicherungslösung für mobile Krypto-Wallets des Anbieters Hoyos entwickelt. Hoyos verpflichtet sich nun im Falle eines Hacks, bis zu eine Million US-Dollar an betroffene Nutzer zu zahlen.

Bitcoin Futures „Unlimited“: CME will Obergrenze verdoppeln
Insights

Großinvestoren, die zwar wenig von Bitcoin verstehen, aber umso lieber auf den Bitcoin-Kurs wetten, dürfen wohl bald mit 100 Millionen US-Dollar am Tisch sitzen. Bisher lag das Limit bei 50 Millionen US-Dollar. Dafür hat die Chicago Mercantile Exchange (CME) einen Antrag gestellt.

Ballet: Bobby Lee bringt neue Bitcoin-Wallet
Bitcoin

Bobby Lee bringt eine neue Wallet für Bitcoin & Co. auf den Markt. Der Mitgründer des Kryptowährungs-Handelsplatzes BTCC wartet mit einer Hardware Wallet auf. Beta-Tester können sich bereits anmelden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: