SEC: Fake-ICO „Howeycoin“ warnt vor Betrügern

SEC: Fake-ICO „Howeycoin“ warnt vor Betrügern

Die Securities and Exchange Commission (SEC) sucht offenbar nach Möglichkeiten, um Verbraucher vor den Gefahren von ICOs zu warnen. Dafür hat die SEC eigens einen Fake-ICO herausgegeben. Diese Beschäftigung mit ICOs deckt sich mit den Aussagen der SEC bei der diesjährigen Consensus.

Gerade ICOs sind anfällig für Scams. Kurz ein White Paper zusammenkopieren, ein paar gefälschte Linked-In-Profile aufsetzen und fertig ist die Geldmaschine. Wenn man dann noch cleveres Marketing betreibt, kommen die Investoren aus ihren Löchern. So oder so ähnlich ist das Credo vieler Herausgeber von ICOs. Erst Geld einsammeln und dann eventuell eine Plattform herausbringen. Oder gleich mit dem Geld verschwinden – Beispiele gibt es genug.

Diesem Problem hat sich die SEC jetzt auf autoritäre Weise angenommen. Mit dem Howeycoin will die US-amerikanische Behörde aufzeigen, wie einfach es ist, gutgläubigen Investoren das Geld aus den Taschen zu ziehen. Mit einer eigens dafür aufgesetzten Website und einem Countdown, bis der Pre-ICO vorbei ist, weist die Behörde auf die ICO-Gefahren hin. Selbst ein neunseitiges White Paper hat die SEC aufgesetzt. Laut Homepage soll der Howeycoin die Reisebranche revolutionieren.

Sowohl die zeitliche Dringlichkeit (also der Countdown) als auch das Versprechen auf hohe Gewinne sind meist Indikatoren, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt. Genauso die Hinweise auf die Unterstützung von Celebrities und die Angabe, dass das Projekt von der SEC zugelassen sei. Auch die einzige Möglichkeit, mit Kreditkarten zu zahlen, sei hier ein weiteres Indiz für Betrug, so die SEC. Das erfährt man spätestens, wenn man versucht, zu investieren. Dann landet man nämlich auf der Homepage der SEC, auf der die Behörde die aufgezählten Faktoren erläutert.

SEC nicht grundsätzlich gegen ICOs

Diese nähere Beschäftigung der SEC mit (potentiellen) Kryptowährungen deckt sich mit Aussagen auf der Consenus. Dort sagten Vertreter der Behörde, dass sie sich für eine vernünftige Regulierung aussprechen:

„Die SEC war offen dafür, Menschen aus der Industrie zu treffen, dazu zustoßen und sich mit den Menschen zu unterhalten – über Ideen und neue Entwicklungen zu reden und sich über die neue Technologie auszutauschen. Wir unterstützen neue Wege, Kapital zu generieren. Wir regulieren nicht die Technologie – wir regulieren die Finanzindustrie und die Märkte.“

Was sonst noch auf der Consensus passiert ist, kann man hier, hier und hier nachlesen.

In eigener Sache: ICOs zu analysieren ist keine einfache Sache, wir wissen das aus eigener Erfahrung. Die Recherche und der damit verbundenen Aufwand, den man betreiben muss, um einen ICO einschätzen zu können, kann viel Know-how, Personal und Zeit in Anspruch nehmen. Um unseren Lesern diesen Aufwand abzunehmen, erscheint einmal im Monat unser Kryptokompass mit dem ICO des Monats und den Ergebnissen unserer Recherchen. Der Howeycoin schafft es mit Sicherheit nicht in den Kryptokompass.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
ICO

In einer Analyse von Smart-Contract-Daten präsentiert eine aktuelle Studie von BitMEX die Auswertung der ICOs der letzten Jahre.

Die größten MLM-Scams der Bitcoin-Welt – und was heute von ihnen übrig ist
Die größten MLM-Scams der Bitcoin-Welt – und was heute von ihnen übrig ist
ICO

Einige sitzen im Knast, die anderen in einer Villa in Dubai: Scammer hatten 2017 in der Krypto-Szene eine große Zeit.

Floyd Mayweather und DJ Khaled für ICO-Werbung bestraft
Floyd Mayweather und DJ Khaled für ICO-Werbung bestraft
ICO

Die Securities and Exchanges Commission hat gegen Floyd Mayweather und DJ Khaled Anklage erhoben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.

    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    ICO

    In einer Analyse von Smart-Contract-Daten präsentiert eine aktuelle Studie von BitMEX die Auswertung der ICOs der letzten Jahre.

    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Funding

    Es ist soweit: In Liechtenstein läuft derzeit ein Security Token Offering (STO).

    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Invest

    Krypto-Börsen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit – daran haben auch zahlreiche Hacks wenig geändert.

    Angesagt

    TenX-CEO Toby Hoenisch steht im Livestream Rede und Antwort – Weitere Details zu Hosp-Rücktritt
    Szene

    Wie ist der Status quo bei TenX? Kann die Firma ohne ihre ikonische Führungsfigur Julian Hosp bestehen?

    Zusammen, was zusammen gehört: Kooperation zwischen Genesis und BitGo bestätigt
    Sicherheit

    BitGo und Genesis Global Trading vermelden den Schulterschluss. Neben sicheren Cold-Storage-Verwahrlösungen für Bitcoin & Co.

    Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
    Bitcoin

    Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher.

    Grin: Zweite MimbleWimble-Implementierung nun offiziell gelauncht
    Altcoins

    Nach einer Entwicklungsdauer von mehr als einem Jahr und insgesamt vier Testnets, erfolgte am 15.