Krypto-Wallet-Anbieter mit Update Ledger beugt sich dem Druck der Krypto-Community

Nach massiver Kritik bezüglich des neuen Recover Features beugt sich Krypto-Wallet-Anbieter Ledger dem Druck der Community – vorerst.

Dominic Döllel
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

  • Ledger sorgte mit dem neuen Recover-Feature für einen regelrechten Aufschrei in der Krypto-Szene. Die Kernfunktion der Funktion besteht darin, die Seed Phrase in drei Teile aufzusplitten und diese verschlüsselt in einer Cloud zu speichern.
  • Um größeren Schaden abzuwenden, hat sich das Unternehmen nun dem Druck der Krypto-Community gebeugt. In einem Brief an Nutzer der Wallets gab Ledger bekannt, das Feature vorerst nicht live zu schalten. Zunächst wolle man den Code veröffentlichen.
  • Bereits ein Daten-Leak im Sommer 2020 hatte das Vertrauen in den Krypto-Wallet-Anbieter geschmälert.
  • Erst kurz zuvor hatte der Ledger-CEO Pascal Gauthier in einem Podcast bestätigt, dass die Seed Phrasen der “Ledger Recover”-Nutzer theoretisch an die Regierung übergeben werden könnten.
  • Das sei möglich, wenn entsprechende Investoren mit “schwerwiegenden Taten” oder Drogen- und Terrorismusverbrechen im Zusammenhang stehen. “Es stimmt nicht, dass der Durchschnittsmensch jeden Tag vorgeladen wird”, beschwichtigt Gauthier.
  • Zusätzliches Misstrauen gegenüber Ledger kam auf, als das Unternehmen einen Tweet der Support-Abteilung vom 17. Mai löschte. Darin hieß es: “Technisch gesehen ist und war es schon immer möglich, Firmware zu schreiben, die die Key Extraktion erleichtert.”
  • Inwieweit Regierungsbeamte das Einzugsrecht der Seed Phrasen umsetzten, bleibt abzuwarten. In Großbritannien fordern Behörden derweil die Einführung neuer Vorschriften zur Beschlagnahmung von Börsen-Wallets.
  • Übrigens: Im BTC-ECHO Review-Bereich kannst du dir 19 verschiedene Krypto-Wallets für Bitcoin und Co. anschauen und deine Bewertung abgeben.
Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich