1,7 Milliarden alleine in 2022 3 Milliarden in 6 Jahren: So viel Krypto hat Nordkorea gestohlen

Ein großer Teil des Geldes fließt ins Militär des Landes. Auch dieses Jahr hat man fast eine halbe Milliarde US-Dollar erbeutet.

Giacomo Maihofer
Teilen
Lazarus

Beitragsbild: Shutterstock

| Hackergruppen wie Lazarus sind Nordkoreas Geldeintreiber
  • Nordkoreas Hacker-Armeen plündern die Kryptoindustrie. Das ist lange bekannt. Ein neuer Bericht von Recorded Future dokumentiert nun die ganzen Ausmaße.
  • Drei Milliarden US-Dollar in sechs Jahren: So viel stahlen nordkoreanische Hacker, meist über Hacks und Scams.
  • Laut dem Bericht legt Nordkorea seinen Fokus seit 2017 auf die Branche. 2022 war das profitabelste Jahr: Man erbeutete 1,7 Milliarden US-Dollar.
  • Über eine halbe Milliarde US-Dollar ging auf den Hack von Axie Infinity zurück.
  • Insgesamt entsprach das fast fünf Prozent des Bruttoinlandsprodukts von Nordkorea. Die Hälfte des Geldes soll ins Militär von Kim Jong-Un fließen.
  • Die gefährlichste Hackertruppe von allen: Lazarus. Auch dieses Jahr hat Lazarus schätzungsweise fast eine halbe Milliarde US-Dollar gestohlen.
  • Die Truppe soll hinter dem Hack auf Polinex stecken (130 Millionen US-Dollar) und auch auf diverse andere Plattformen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich