Zum Inhalt springen

Erster Anhöhrungstag Genesis will Gläubigerstreitigkeiten beilegen

Im Rahmen des ersten Anhörungstages zur Insolvenz gibt sich Genesis-Anwalt Sean O’Neal zuversichtlich: Die Streitigkeiten mit den Gläubigern will der Krypto-Lender noch diese Woche beenden.

Dominic Döllel
Teilen
Genesis

Beitragsbild: Shutterstock

| Nach Wochen der Ungewissheit musste Genesis letztlich Insolvenz beantragen
  • Sean O’Neal, der Anwalt von Genesis, erklärte am gestrigen 23. Januar, dass der Krypto-Lendingdienst Vertrauen habe, die Streitigkeiten mit Gläubigern noch diese Woche beilegen zu können. Das berichtet Reuters.
  • Konkret heißt es: “Wenn ich jetzt hier sitze, glaube ich nicht, dass wir einen Vermittler brauchen werden. Ich bin sehr optimistisch.”
  • Brian Rosen, ein Anwalt der Gläubiger, die Forderungen in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar durchsetzen wollen, bestätigte: “Wir kommen einer Einigung näher.”
  • Der zuständige US-Insolvenzrichter gab einer Reihe von “First-Day”-Anträgen vonseiten Genesis’ statt. Darunter die Fortführung von Mitarbeiter- und Lieferanten-Zahlungen.
  • Eines der Urteile der ersten Anhörung beinhaltete zudem das Datenschutzinteresse der Kunden: Genesis müsse demnach keine Kundennamen in seinen Gläubigerlisten offenlegen.
  • Genesis, das Tochter-Unternehmen der Digital Currency Group (DCG), beantragte am 19. Januar Insolvenzschutz vor den Gläubigern.
  • Ob Kunden des Earn-Programms von Gemini bald mit einer Entschädigung rechnen können, bleibt abzuwarten.
  • Der Gründer der Krypto-Börse, Cameron Winklevoss, begrüßte die Entwicklungen. Es sei der erste Schritt, um Kundengelder zurückzahlen zu können. 
  • Im Streit um rund 900 Millionen US-Dollar hatte er den Rücktritt von DCG-Chef Barry Silbert gefordert.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.