Zum Inhalt springen

Der nächste Dominostein? Krypto-Lender Genesis meldet Insolvenz an

Jetzt ist es offiziell: Nach einigen ungewissen Wochen meldet der Krypto-Lendingdienst Genesis Insolvenz an.

Tim Reindl
Teilen
Genesis

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Krypto-Lendingdienst Genesis meldet Konkurs an
  • Genesis hat am gestrigen 19. Januar im Southern District of New York Konkurs nach Chapter 11 beantragt und sich damit offiziell insolvent gemeldet.
  • In einer Pressemitteilung teilte das Unternehmen mit, dass es Gespräche “mit den Gläubigern und der Muttergesellschaft Digital Currency Group (DCG) geführt hat, um den effektivsten Weg zu finden, um die Vermögenswerte zu erhalten und das Unternehmen voranzubringen”.
  • Derar Islim, Interim-CEO der Lending-Plattform sagte dazu: “Eine gerichtliche Umstrukturierung stellt den effektivsten Weg dar, um Vermögenswerte zu erhalten und das bestmögliche Ergebnis für alle Genesis-Stakeholder zu erzielen”.
  • Der Gründer der Krypto-Handelsplattform Gemini, Cameron Winkelvoss, begrüßte die Entwicklungen – es wäre der erste Schritt, der gegangen werden müsste, um Kundengelder zurückzahlen zu können. Im Streit um Kundengelder hatte er den Rücktritt von DCG-Chef Barry Silbert gefordert.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.