Zum Inhalt springen

Wegen Krypto-Winter ConsenSys entlässt 11 Prozent der Belegschaft

Wegen der anhaltend prekären Situation am Kryptomarkt müssen viele Unternehmen Mitarbeiter entlassen. Jetzt plant ConsenSys den Personalabbau.

Dominic Döllel
Teilen
ConsenSys

Beitragsbild: Shutterstock

| ConsenSys wurde bereits 2014 gegründet
  • Der Mutterkonzern von MetaMask, ConsenSys, plant rund 11 Prozent der Belegschaft zu entlassen. Das entspricht 96 Angestellten.
  • Joseph Lubin, ConsenSys-CEO, erklärt diesbezüglich in einem Blogbeitrag, dass “schlecht erzogene” zentralisierte Finanzakteure einen “breiten Schleier auf das Ökosystem geworfen” hätten. Wohl ein Seitenhieb in Richtung Sam Bankman-Fried und der FTX-Pleite.
  • Zwar hätten die Kernprodukte des Unternehmens durch mehrere Finanzierungsrunden erheblich an Zugkraft gewonnen. Die “dezentrale Zukunft” sei Lubin zufolge allerdings nicht “ohne Herausforderungen” erreichbar.
  • Die jetzt ausscheidenden Mitarbeiter sollen “weltweit umfassende Unterstützung und großzügige Pakete erhalten”, heißt es.
  • ConsenSys will in Zukunft “neue innovative Angebote verfolgen”, um im Web3 erfolgreich zu sein.
  • Der Krypto-Sektor war bereits im Sommer 2022 von einer Entlassungswelle betroffen.
  • Im Zuge des FTX-Kollapses kam es zuletzt erneut zum Personalabbau bei Coinbase und Huobi.
  • Lediglich die größte Krypto-Börse Binance reagiert antizyklisch auf den Krypto-Winter und will 2023 rund 2.400 neue Mitarbeiter einstellen. Mehr dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.