Neuer Rekord BlackRock verwaltet Bitcoin in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar

Bitcoin bricht Rekorde: In nur sieben Wochen hat der iShares Bitcoin Trust (IBIT) von BlackRock den ETF-Markt erobert.

Dominic Döllel
Teilen
BlackRock Bitcoin

Beitragsbild: Picture Alliance

| BlackRock-CEO Larry Fink: Hat sein Unternehmen vorab wichtige Wirtschaftsdaten erhalten?
  • Mit Ende des gestrigen Handelstages verwaltet BlackRock Bitcoin in Höhe von zehn Milliarden US-Dollar. Das belegen Informationen der Website zum iShares Bitcoin Trust (IBIT), der BTC Spot ETF des Vermögensverwalters.
  • Damit bricht BlackRock einen Rekord: IBIT ist der schnellste ETF, der ein verwaltetes Vermögen von zehn Milliarden US-Dollar erreicht hat.
Den Bitcoin Spot ETF gibt es erst seit 37 Handelstagen I Quelle: KoyfinCharts
  • Mehr noch: IBIT beansprucht nur 0,2 Prozent des ETF-Angebots von BlackRock, war in 2024 aber für rund 42 Prozent der Nettozuflüsse verantwortlich.
  • Seit dem Start am 11. Januar hat BlackRock rund 162.697 BTC vom Markt genommen, wie Daten von BitMEX Research belegen.
Bei 2/4 sieht man die “Total Assets” von BlackRocks IBIT – über 160.000 BTC
  • Sollte sich der Trend fortsetzen, wäre – auch angesichts des bevorstehenden Halvings – das Szenario eines Nachfrageschocks durchaus realistisch.
  • Diese Entwicklung zeichnet sich bereits ab: Bitcoin steht zum Zeitpunkt des Schreibens bei 62.432 US-Dollar, bei einem Wochenplus von 22 Prozent.
  • Was es bedeuten würde, wenn BlackRock weiterhin knapp 10.000 BTC am Tag kauft, erfahrt ihr in diesem Beitrag: Wird BlackRock der größte BTC-Hodler der Welt?
  • Übrigens: Das von Larry Fink gegründete Unternehmen verwaltet die Bitcoin nur indirekt. Die tatsächlichen Coins liegen bei der größten US-Krypto-Börse Coinbase unter Verschluss.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen