Kryptos neuer Kaiser 39 Tage, 120.000 BTC: Wird BlackRock der größte BTC-Hodler der Welt?

BlackRock kauft Bitcoin in Rekordmengen. In vier Monaten könnte der Konzern die meisten Coins weltweit besitzen. Was das für Krypto bedeutet.

Giacomo Maihofer
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| BlackRock hält jetzt über 100.000 BTC

120.000 Bitcoin, rund 6,2 Milliarden US-Dollar: So viel hat BlackRock, der größte Vermögensverwalter der Welt, an BTC gekauft. Und das in nur knapp einem Monat. Seit dem 11. Januar hat die US-Finanzaufsicht elf Bitcoin-Spot-ETFs zugelassen, darunter einen des Megakonzerns unter dem Namen IBIT. Aktuell ist man damit auf Platz sechs der größten Hodler der Welt, hinter Block.One, Robinhood, MicroStrategy, Bitfinex, Grayscale und Binance.

Im Durchschnitt kauft BlackRock gegenwärtig 3.100 Bitcoin pro Tag für aktuell rund 170 Millionen US-Dollar. In Realität meist deutlich mehr bzw. weniger. Geht der Einkauf in diesem Rekordtempo weiter, hätte BlackRock bereits nächsten Monat MicroStrategy (190.000 BTC) überholt und wäre in rund vier Monaten der größte Bitcoin-Hodler der Welt, den verschollenen und geheimen Erfinder Satoshi Nakamoto mal abgesehen (er hält angeblich über 1 Million Bitcoin).

Weiterlesen mit 50 % Rabatt
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Dein Angebot nur für kurze Zeit
  • Anschließend dauerhaft 4,95 € pro Monat

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen