Zum Inhalt springen

Alles im Blick  Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

EZB-Leitzinserhöhung, SEC-Ermittlungen gegen Binance und Ethereums Umstellung auf Proof of Stake: Das sind die wichtigsten Krypto-News der Woche.

Paol Hergert
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
kaffeetasse-neben-einer-zeitung-auf-einem-holztisch

Beitragsbild: Shutterstock

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin und Co. kompakt im Überblick.

Berlin stellt sich gegen Krypto-Verbotspläne aus Brüssel

Das Exekutivorgan der Europäischen Union schlägt unter anderem ein Zulassungsverbot für Krypto-Anbieter vor, die bestehenden Regularien der EU nicht entsprechen. Ausschlaggebend für einen Ausschluss wären verschiedene Kriterien, wie der Hauptsitz in einem “Hochrisikogebiet” oder die Nichterhebung von Körperschaftsteuern beziehungsweise Steuern auf Unternehmensgewinne.

Ferner möchte das Parlament diese nicht konformen Krypto-Anbieter in einem Melderegister erfassen, das die europäische Wertpapieraufsicht ESMA führen und pflegen soll.

Dem stellt sich Berlin entgegen. Alles Weitere lest ihr im Artikel: MiCA-Trilog: Berlin stellt sich gegen Krypto-Verbotspläne aus Brüssel

SEC ermittelt gegen Binance: Ist BNB ein Wertpapier?

BNB, ein Wertpapier? Die Frage beschäftigt zurzeit die US-Börsenaufsichtsbehörde. Laut Bloomberg ermittelt die Securities and Exchange Commission (SEC) gegen Binance wegen des Verdachts der unerlaubten Wertpapierausgabe. Demnach hätten Anlegerinnen und Anleger den Token beim ICO (Initial Coin Offering) 2017 mit Renditeerwartungen erworben, die an das Wachstum des Unternehmens gekoppelt waren. In dem Fall – so die SEC – handle es sich bei BNB um einen Security Token und Binance hätte den Verkauf bei der Behörde registrieren lassen müssen.

Mehr dazu in diesem Artikel: SEC ermittelt gegen Binance – Ist BNB ein Wertpapier?

Auch BTC-ECHO-Marktexperte Stefan Lübeck hat den BNB Token in seiner jüngsten Altcoinanalyse unter die Lupe genommen.

DeFi: Uniswap und Co. laufen zentralen Pendants den Rang ab

Die Blockchain-Analysefirma untersucht den Sektor der dezentralen Exchanges, sogenannter DEXs auf Wachstum, Trends und Besonderheiten in Abgrenzung zu zentralisierten Exchanges (CEXs). Letzteres beschreibt klassische Bitcoin-Börsen wie BinanceKraken und eToro.

Im Frühjahr 2021 überholte das auf dezentralen Börsen gehandelte On-Chain-Volumen erstmals das auf zentralen Exchanges. Mitte des Jahres war das DEX-On-Chain-Volumen mit 230 Milliarden US-Dollar sogar mehr als doppelt so hoch. Dies geht aus neuen Daten von Chainalysis vor.

Mehr dazu: Chainalysis Report: Aufstieg und Fall dezentraler Krypto-Börsen

Grünes Licht für Ethereums “The Merge” im August?

Ethereum ist seinem wichtigsten Upgrade ein gutes Stück näher gekommen. Am Mittwoch, dem 8. Juni, wurde Ropsten auf den Konsensalgorithmus Proof of Stake umgestellt. Der Merge-Testlauf auf dem ältesten Ethereum-Testnet gilt als letzte große Bewährungsprobe für die Umstellung im Mainnet, die für August erwartet wird.

Die Zusammenführung von Ropsten mit der Beacon Chain markiert einen bedeutenden Zwischenerfolg für The Merge. Ropsten ist eine vollständige Simulation der Ethereum Blockchain. Die Konsensumstellung gibt Entwickler:innen die Möglichkeit, den Konsenswechsel detailgetreu nachzuspielen, letzte Fehler zu beheben und die Mainchain somit auf einen erfolgreichen Übergang vorzubereiten.

Alles Weitere in diesem Artikel: Ethereum probt “Merge” – Testlauf für Proof of Stake gestartet

EZB bereitet Leitzinsanhebung vor

Nach langem Hin und Her reagiert die Europäische Zentralbank (EZB) auf die galoppierenden Preisentwicklungen in der EU. In einer Pressemitteilung kündigen die Währungshüter die erste Leitzinserhöhung seit elf Jahren an. Die Anhebung soll ab Juli um 25 Basispunkte erfolgen. Ab September kündigt die Zentralbank die nächste Erhöhung an. Dennoch werde die Inflation “für einige Zeit erhöht bleiben”, erklärte EZB-Chefin Christine Lagarde im Anschluss in einer Pressekonferenz.

Die EZB begründet den Schritt mit der grassierenden Inflation. Sowohl die Nachwirkungen der Corona-Pandemie als auch globale Lieferengpässe und nicht zuletzt der Krieg in der Ukraine sorgten für Preisanstiege innerhalb des Staatenbündnisses von durchschnittlich 8,1 Prozent. Mit den geldpolitischen Maßnahmen versucht die EZB nun, die Teuerungsrate dem ausgeschriebenen Ziel von zwei Prozent anzunähern.

Mehr dazu in diesem Artikel: EZB bereitet Leitzinsanhebung vor: Was bedeutet das für den Krypto-Space?

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.