Zum Inhalt springen

Alles im Blick Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

Krypto-Start-up Timeless wird Opfer eines 32-Millionen-Raubs in Berlin, Nexo hängt sein US-Geschäft an den Nagel und Binance schließt Proof-of-Reserves-Audit ab. Die Top News der Woche.

Marlen Kremer
Teilen
KaffeeLaptopaufHolztischKrypto

Beitragsbild: Shutterstock

| Die wichtigsten Krypto-News der Woche im Schnelldurchlauf

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin, Ethereum und Co. kompakt im Überblick.

Timeless: Krypto-Start-up von 32-Millionen-Raub betroffen

Bereits am 19. November ereignete sich im Berliner Stadtteil Charlottenburg einer der größten Raubzüge der letzten Jahre. Einbrecher entwendeten Geld und teure Wertgegenstände von einem Tresorraum.

Was sich später jedoch herausstellte: Auch das Berliner Krypto-Start-up Timeless lagerte einige Luxusuhren in den Schließfächern und ist von dem Einbruch betroffen. Außerdem konnte BTC-ECHO exklusiv in Erfahrung bringen, dass sich der Gesamtschaden auf weitaus mehr beläuft, als zunächst angenommen.

Alle Informationen zu dem Einbruch findet ihr hier: Gesamtschaden des Uhren-Raubüberfalls beläuft sich auf 32 Millionen Euro

Podcast

Nexo: Krypto-Lendingdienst hängt US-Geschäft an den Nagel

Die Gespräche mit US-amerikanischen Behörden seien erfolglos beendet worden, laut eigenen Aussagen “in eine Sackgasse geraten”.

Demnach sehe sich Nexo gezwungen, seine Dienstleistungen und Produkte in den USA “in den kommenden Monaten schrittweise und geordnet” einzustellen. Nach der FTX-Pleite vermehrten sich ebenfalls Gerüchte um finanzielle Schwierigkeiten bei Nexo.

Alles Weitere lest ihr hier: Nexo gibt das US-Geschäft auf

MetaMask: Wallet äußert sich zu Vorwürfen

Die beliebte Web3-Wallet sprach sich nun zu den vor kurzem aufkochenden Privatsphäre-Skandal aus. Als bekannt wurde, dass MetaMask die Daten ihrer insgesamt 31 Millionen Kund:innen sammelt, wenn diese das Netzwerk über den Dienst Infura nutzen.

ConsenSys, das Unternehmen hinter der Wallet, aktualisierte nun die Richtlinien auf ihrer Website: “Wir verpflichten uns, die Privatsphäre der Nutzer unserer Produkte zu schützen, damit unsere Nutzer nicht von einer weiteren zentralisierten Einrichtung verraten werden – und letztlich auch nicht verraten werden können.”

Mehr Informationen findet ihr in diesem ausführlichen Artikel: Nur ein Missverständnis? MetaMask reagiert auf Privatsphäre-Skandal

Polygon: Ethereum-Sidechain kooperiert mit Warner Music Group

Polygon (MATIC) kann mit einer weiteren, hochkarätigen Partnerschaft glänzen. Zusammen mit der Warner Music Group will der Ethereum-Skalierungslösung eine neue Web3-Musikplattform entwickeln.

Derweil mutiert Polygon zum regelrechten Krypto-Liebling unter Großkonzernen. Unter anderem stehen Unternehmen wie Meta, Starbucks oder Disney auf der Liste seiner Partner.

Weitere Details über Polygons neue Kooperation lest ihr hier: Polygon und Warner Music starten virtuelle Musik-Plattform

Binance: Proof-of-Reserves-Audit ist abgeschlossen

Nach dem FTX-Zusammenbruch traten immer mehr Krypto-Exchanges in den Vordergrund, die ihre Assets und die entsprechenden Wallet-Adressen offenlegten. Darunter auch die Kryptobörse Binance.

Nachdem die weltweit größte Kryptobörse einen Auszug ihrer Krypto-Reserven offengelegt hatte, scheint deren Überprüfung durch eine externe Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nun abgeschlossen zu sein. Das Ergebnis: Die Guthaben der Nutzer:innen seien ausreichend besichert.

Wie es um die anderen Kryptobörsen steht, haben wir euch hier bereits erklärt.

Alles Weitere lest ihr hier nach: Die Bitcoin-Bestände von Binance sind ausreichend besichert

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.