Zum Inhalt springen

Altcoinanalyse Ethereum 2.0: Gelingt die bullishe Trendumkehr vor dem Merge?

Vor dem Merge auf Ethereum 2.0 versucht der ETH-Kurs nach einer bullishen Kursumkehr zu Wochenbeginn eine neue Trendbewegung zu etablieren.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 7 Minuten
Teilen
Ethereum-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Bullen arbeiten aktuell an einer neuen Aufwärtsbewegung bei Ethereum (ETH).
  • Kurs (ETH): 1.623 USD (Vorwoche: 1.596 USD)
  • Kurzfristige Widerstände/Ziele: 1.616 US, 1.656 USD, 1.723 USD, 1.776 USD, 1.825 USD, 1.909 USD, 2.050 USD, 2.164 USD, 2.305 USD, 2.448/2.485 USD, 2.733 USD
  • Kurzfristige Unterstützungen: 1.578 USD, 1.522 USD, 1.473/1.425 USD, 1.357 USD, 1.320/1.238 USD, 1.121 USD, 1.063 USD, 992 USD, 935 USD, 882 USD, 720 USD, 663/634 USD, 531/489 USD
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Ethereum Recap

  • Die in der letzten Kursanalyse thematisierte Kurskonsolidierung erreichte am 28. August das erste relevante Korrekturziel bei 1.425 USD.
  • Ausgehend von diesem Kursniveau hievte die Käuferseite den Ether-Kurs zurück bis an den EMA50 (orange) bei 1.616 USD.
  • In den letzten drei Handelstagen gelang es den Bullen jedoch nicht, diesen gleitenden Widerstand zurückzuerobern.
  • Ein weiterhin schwach tendierender Aktienmarkt gepaart mit einer anhaltenden Oszillation des Bitcoin-Kurses (BTC) um die psychologisch wichtige 20.000 USD Marke wirken aktuell kursbegrenzend bei Ethereum.
  • Ob die besser als prognostizierten US-Arbeitsmarktdaten am heutigen Freitagnachmittag für neue Impulse an den Finanzmärkten sorgen können, wird sich in den nächsten Handelsstunden am heutigen Freitagnachmittag zeigen.
  • Kurz nach der Veröffentlichung reagierte der Ether-Kurs in einer ersten Kursreaktion positiv und steigt in den letzten Handelsminuten zurück über den Widerstand bei 1.616 USD in Richtung 1.630 USD.

Ein Blick auf den Wochenchart und die Funding-Rates

  • Im Wochenchart versucht der Ether-Kurs nach zwei roten Wochenkerzen aktuell wieder eine grüne bullishe Konterkerze zu generieren. Die zuletzt gebrochene 200-Wochenlinie (EMA200) im Wochenchart fungiert nun zusammen mit der EMA50 im Tageschart als Kreuzwiderstand bei 1.616 USD.
  • Ein Wochenschlusskurs oberhalb dieses Kursniveaus wäre ein wichtiges bullishes Signal und erhöht die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Anstiegsversuchs in Richtung der grünen Widerstandszone zwischen 1.723 USD und 1.825 USD.
  • Ein weiteres bullishes Indiz für den Ether-Kurs ist in der negativen Funding-Rate der Ethereum Futures zu sehen. Aktuell bezahlen die Bären die Bullen für die Eröffnung neuer Long-Positionen. Häufig nutzte die Käuferseite diese Kursdisparität zwischen Spot-Kurs und Future-Kurs, um einen sogenannten Short-Squeeze zu initiieren.
  • Um das Chartbild wieder nachhaltig aufzuhellen, müssen die Bullen zunächst alles daran setzen, den Ether-Kurs zeitnah wieder oberhalb der 1.825 USD zu stabilisieren. Sodann wäre auch der Supertrend, aktuell bei 1.803 USD verlaufend, abermals zurückerobert.
  • Auf der Unterseite muss das Wochentief am starken Support bei 1.425 USD von der Käuferseite verteidigt werden, um eine Ausweitung der Kurskonsolidierung zu verhindern.

Das sagen die Indikatoren

  • Mit Blick auf die Indikatoren RSI und MACD zeigen sich aktuell keine neuen Signale. Zwar konnte sich der RSI-Indikator in den letzten Handelstagen zurück in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 schleppen, nach Trendstärke wirkt diese Bewegung aktuell jedoch nicht.
  • Der MACD hat unverändert ein Verkaufssignal aktiv. Erst ein Kursanstieg zurück über die 1.656 USD dürfte hier einen Wechsel auf ein neues Long-Signal initiieren.
  • Übergeordnet hat der MACD-Indikator im Wochenchart wie zuletzt weiterhin ein Kaufsignal aktiv. Das bullishe Szenario eines erneuten Anstiegs zurück in Richtung des Monatshochs bei 2.031 USD wird in der großen Zeiteinheit damit weiterhin unterstützt.
  • Aus charttechnischer Sicht ist eine erneute Kurssteigerung vor der Umstellung auf Proof-of-Stake weiterhin vorstellbar.
  • Wieso „The Merge“ trotz mehrfach erfolgreich absolvierten Testruns laut mehreren Analysten dennoch holprig werden könnte, könnt ihr hier nachlesen.

Bullishes Szenario (Ethereum)

  • Nach größeren Kursabschlägen in den letzten Handelswochen stabilisierten die Bullen den Ether-Kurs am ersten starken Unterstützungsbereich bei 1.425 USD.
  • Zum Wochenauftakt kaufte das Bullenlager den Ether-Kurs zurück über den Widerstand bei 1.522 USD. Diese Kurslevel konnte in der Folge mehrfach verteidigt werden.
  • Aktuell handelt Ethereum im Bereich des nächsten relevanten Kursniveaus bei 1.578 USD. Bisher konnte sich der Ether-Kurs nicht oberhalb dieser Marke festbeißen
  • Um neue Kaufimpulse zu aktivieren, muss Ethereum nun zunächst den oben angesprochenen Kreuzwiderstand bei 1.616 USD per Tages- und Wochenschlusskurs hinter sich lassen.
  • Damit würden sich die Chancen auf eine Trenderholung zurück über die 1.656 USD in Richtung des Vorwochenhochs zwischen 1.694 USD und 1.723 USD weiter verbessern.
  • Erst wenn jedoch der starke Widerstand bei 1.723 USD per Tagesschlusskurs zurückerobert ist, rückt die Oberseite der grünen Widerstandszone wieder in den Blick. Zwischen 1.776 USD und 1.825 USD ist abermals mit Gegenwehr des Bärenlagers zu rechnen.
  • Gelingt ein Ausbruch über diese Zone, hellt sich das Chartbild weiter auf und Ethereum sollte erneut die orange Widerstandszone anvisieren.
  • Prallt der Ether-Kurs an der 1.909 USD nicht gen Süden ab, kommt es am Verlaufshoch bei 2.031 USD zu einer Richtungsentscheidung für die kommenden Wochen.
  • Generieren die Bullen sodann genug Kaufdruck, um auch den EMA200 (blau) an der 2.050 USD zu überwinden und können in der Folge auch die 2.089 USD überrennen, ist ein Durchmarsch bis an die 2.164 USD einzuplanen. Dieses Kurslevel markierte das markante Tief am 24. Januar 2022.
  • Zeigt Ethereum auch hier keine Schwäche und durchbricht diese Kursmarke dynamisch, rückt der immer wieder angesprochene maximale Zielbereich zwischen 2.305 USD und 2.485 USD in den Fokus der Investoren.
  • Auch einen kurzen Spike bis an das 61er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Abwärtsbewegung bei 2.538 USD ist nicht auszuschließen.

Bearishes Szenario (Ethereum)

  • Zwar gelang es den Bären bisher nicht, eine Trendfolgebewegung unter die 1.425 USD zu starten, jedoch konterten sie bislang jeden Anstiegsversuch über den EMA50.
  • Nun gilt es den Ether-Kurs erneut dynamisch unter den Support bei 1.522 USD abzuverkaufen.
  • Rutscht Ethereum abermals per Tagesschlusskurs unter diesen Support, ist ein erneuter Test des Bereichs um das Wochentief erwartbar.
  • Die anhaltende Kursschwäche bei Bitcoin spielt der Verkäuferseite ebenfalls in die Karten.
  • Weitet sich die Korrektur bei Bitcoin in den kommenden Handelstagen weiter aus, steigt die Chance der Bären für einen Abverkauf unter das Wochentief weiter an.
  • Ein direkter Kursrutsch bis an die 1.357 USD wäre zunehmend wahrscheinlich.
  • Bleiben die Bullen im Bereich der 1.357 USD weiter abstinent, wird der Ether-Kurs bis in die nächste relevante Zielzone zwischen 1.320 USD und 1.283 USD nachgeben. Hier verlaufen das übergeordnete 23er Fibonacci-Retracement sowie das Golden Pocket der letzten Kursbewegung. Zudem fungierte der Bereich um 1.283 USD im Juni mehrfach kursbegrenzend.

Mit Gegenwehr der Bullen ist zu rechnen

  • Neueinstiege des Käuferlagers sind in dieser Zone sehr wahrscheinlich.
  • Sollte diese Supportzone wider Erwarten keinen Halt bieten, und auch das Ausbruchslevel bei 1.238 USD wird per Tagesschlusskurs nach unten gebrochen, ist eine bearishe Trendbeschleunigung bis mindestens 1.121 USD einzuplanen.
  • Wahrscheinlicher ist jedoch ein direkter Abverkauf bis in die alte Demand-Zone zwischen 1.062 USD und 999 USD. Hier entscheidet sich die Kursrichtung für die kommenden Monate.

Unter 999 USD droht eine weitere Verkaufswelle

  • Muss sich das Käuferlager dem Verkaufsdruck der Bären beugen, und der lila Unterstützungsbereich wird aufgegeben, dürfte Ethereum zunächst bis 935 USD korrigieren.
  • Sollte das Jahrestief bei 881 USD angelaufen und aufgegeben werden, dürfte sich die Korrektur zunächst bis an die 720 USD ausweiten.
  • Zeigt sich auch der klassische Finanzmarkt in den kommenden Wochen und Monaten weiterhin bearish, darf auch eine Korrekturausweitung bis in den Bereich um das Ausbruchslevel aus dem Dezember 2020 zwischen 663 USD und 634 USD nicht ausgeschlossen werden.
  • Das maximal ableitbare bearishe Kursziel findet sich unverändert zwischen 531 USD und 489 USD.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 1,00 Euro.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.