eToro kauft dänische Blockchain-Firma zur Tokenisierung von Assets

Quelle: Shutterstock

eToro kauft dänische Blockchain-Firma zur Tokenisierung von Assets

Die Investment- und nach eigenen Angaben weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro hat sich vor Kurzem das dänische Blockchain-Start-up Firmo einverleibt. Firmo ist auf die Erstellung von Smart Contracts für Finanzderivate spezialisiert. Mit der Akquise möchte eToro vor allem die Tokenisierung von Assets fördern. 

Die Investment-Plattform eToro hat mit Firmo kürzlich ein dänisches Blockchain-Start-up erworben. Das gab das Unternehmen am 25. März in einer Pressemitteilung bekannt. In dieser erklärt Yoni Assia, eToro-CEO und -Co-Founder, das Kalkül, das hinter dem Kauf der auf Smart Contracts für Finanzderivate spezialisierten Firma steckt:

Die Übernahme von Firmo wird es eToro ermöglichen, das Wachstum unseres Angebots an tokenisierten Anlagen zu beschleunigen. Blockchain und die Tokenisierung von Assets werden in der Zukunft der Finanzen eine große Rolle spielen. Wir glauben, dass mit der Zeit alle Vermögenswerte in Token umgewandelt und wir eine nie dagewesene Übertragung von Vermögen auf die Blockchain erleben werden.

Yoni Assia, CEO von eToro

Die Neuankömmlinge von Firmo sollen für eToro an Wegen arbeiten, die zum erklärten Ziel führen, alle erdenklichen Assets in tokenisierter Form handeln zu können.

Das sei nicht zuletzt auch im Interesse der Massenadaption, meint zumindest Firmo-Chef Omri Ross:

Das Aufkommen von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie, die ihnen zugrunde liegt, hat zu einer Explosion der Finanzinnovation geführt; doch eine Reihe von Herausforderungen verhindern die Massenadaption und Integration in die bestehende Infrastruktur. Unser Ziel ist es, unseren Nutzern zu ermöglichen, alle Vermögenswerte weltweit zu handeln, indem sie Vermögenswerte tokenisieren und alle wesentlichen Handelsprozesse auf der Blockchain ausführen.

Dr. Omri Ross, CEO von Firmo

Token über Token

EToro steht mit ihrer Vision einer durchtokenisierten (Handels-)Welt freilich nicht alleine da. Nachdem ein Gros der ICOs der vergangene Jahre eine Bauchlandung hinlegte, wurden die Rufe nach einer regulierten Variante des risikobehafteten Investitionsvehikels laut. Eine rasant steigende Anzahl von Security Token Offerings (STOs) will hier Abhilfe schaffen. Dass das Konzept der Tokenisierung auch jenseits der Finanzwelt für Umbrüche sorgen wird, hat Sven Wagenknecht in einem Kommentar thematisiert.

Du willst mehr über STOs erfahren? In der aktuellen Ausgabe des Kryptokompass haben wir das Thema genauer unter die Lupe genommen und zeigen auf, was sich hinter den neuen Krypto-Börsengängen verbirgt und was Investoren bei der Auswahl beachten müssen: 1. Ausgabe kostenlos sichern

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Security Token Offering (STO) feat. Stellar: Britisches Studentenwohnheim wird tokenisiert
Security Token Offering (STO) feat. Stellar: Britisches Studentenwohnheim wird tokenisiert
STO

Die Tokenisierung greift weiter um sich. Smartlands verkauft Anteile an einem britischen Studentenwohnheim.

Wertpapierprospekt bei STOs – Schuld und Sühne?
Wertpapierprospekt bei STOs – Schuld und Sühne?
STO

Security Token Offerings (STOs) werden immer beliebter. Stokera, Bitbond und Bitwala sind nur drei der Akteure, die aktiv mit STOs werben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: