Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher
Duma, Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/russia-moscow-june-8-2017-building-659633089?src=Z_cZJ1-xGUcxFxwAS7B9OA-1-1

Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher

Das Unterhaus des russischen Parlaments Duma schreibt eine Studie zukünftiger möglicher Nutzung und staatlicher Regulierung von Kryptowährungen und Blockchain-Technologien aus. Damit bestätigen sich die Spekulationen über einen nahenden staatlichen Eingriff in Russlands Krypto-Märkte. Wie aus dem zugehörigen Parlamentsdokument diese Woche hervorgeht, soll die Studie das Fundament eines entsprechenden Gesetzespakets liefern. Somit wird auch die kontroverse Grundhaltung der russischen Staatsführung gegenüber Krypto-Technologien offenbar.

Wie die russische Nachrichtenseite RBK berichtet, könnte die laufende Legislaturperiode für Russlands Krypto-Finanzmärkte zukünftig staatliche Aufsicht vonseiten der zuständigen Finanzbehörden mit sich bringen. So plant das russische Parlament eine Studie, die die Chancen staatlicher Nutzung und möglicher Regulierung von Kryptowährungen, Blockchain-Technologie und Initial Coin Offerings (ICOs) ergründen soll.

Eine entsprechende Ausschreibung hat das Parlament an diesem Dienstag, den 31.10., auf seiner Website veröffentlicht.

So fasst die Ausschreibung das Ziel der Studie wie folgt zusammen:

„Die Antworten sollen der Duma dabei nützen, ein Gesetzespaket für die Integration der meistversprechenden Finanztechnologien auf den russischen Finanzmarkt sowie für die Sicherung ihrer Entwicklung und Regulierung zu schnüren.“

Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher

Konkret soll die wissenschaftliche Ausarbeitung damit das Fundament einer möglichen Gesetzesantwort in Anbetracht wachsender Krypto-Märkte liefern. Bis zum Oktober nächsten Jahres haben Wissenschaft und Forschung nun Zeit, sich für die rund 2,5 Millionen Rubel (rund 37,000 Euro) zu bewerben.

Folgt auf Gegenwind bald Gesetz?

Auf der Liste zukünftiger Parlamentsvorhaben steht damit nicht nur das Ziel, die Potentiale möglicher Technologienutzung etwa mit Blick auf den Krypto-Rubel abzuschöpfen. Weiterhin kündigt sich vielmehr auch eine potentiell härtere Gangart gegenüber denjenigen Kryptowährungen jenseits der staatlichen Kontrolle an. So bestätigt die Ausschreibung den zunehmend skeptischen russischen Tenor mit Blick auf die wachsende Finanzkraft der Krypto-Märkte, etwa im Bereich Bitcoin.

Erst im September hatte die Zentralbank angekündigt, dem wachsenden Krypto-Handel an Börsen oder an den Märkten nicht zustimmen zu wollen. Ein entsprechender Gesetzesvorschlag, wie ihn die Studie vorbereitet, wäre damit die legislative Antwort auf die Zweifel der höchsten Finanzinstitution Russlands. Deren Leiterin Elvira Nabiullina lehnte die Möglichkeit von Kryptowährungen als Zahlungsmittel zuletzt „kategorisch“ ab, nachdem zuvor Partnerland China das Verbot neuer Kryptowährungen, sogenannter Initial Coin Offerings (ICOs), angekündigt hatte.

Rückhalt wird die Regulierungsinitiative wahrscheinlich auch von höchster Stelle erfahren: Russlands Präsident Vladimir Putin äußerte sich zuletzt immer wieder öffentlich nicht nur bezüglich Chancen, sondern vor allem auch zu Gefahren von Kryptowährungen etwa im Bereich der Geldwäsche.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Duma, Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Duma, Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Duma, Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Duma, Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher
Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

Duma, Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Duma, Duma: Russische Krypto-Regulierung wird wahrscheinlicher
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Angesagt

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.