Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis
Mining, Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis

Quelle: shutterstock

Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis

Wie eine schwedische Nachrichtenseite berichtet, müssen zwei Mining-Farmen im schwedischen Norden schließen. NGDC Mining und Chasqui Tech hinterlassen dabei jeweils beachtliche Schulden. Unterdessen fahren im Zuge der Kurskapriolen auch chinesische Miner ihren Betrieb herunter.

Die jüngsten Kursturbulenzen gehen auch an den Bitcoin-Minern nicht spurlos vorbei. Sinkende Kurse, gepaart mit einer aggressiven Expansionspolitik der Platzhirsche wie Bitmain, führen zu immer engeren Gewinnmargen. NGDC und Chasqui Tech sahen sich aufgrund dessen bereits vergangene Woche gezwungen, zwei Mining-Farmen im schwedischen Norden dicht zu machen.

Nach Berichten des schwedischen öffentlich-rechtlichen Senders Sveriges Radio hinterließen die beiden US-Unternehmen überdies einen veritablen Schuldenberg. Wie Svergies Radio berichtet, hat der Energieversorger Vattenfall NGDC kurzerhand den Strom abgedreht, nachdem der in Miami ansässige Miner die Stromrechnung über Monate schuldig geblieben ist. Der offene Rechnungsbetrag beläuft sich auf etwa 14 Millionen Schwedische Kronen bzw. 1,5 Millionen US-Dollar.

Vattenfall hat wenig Hoffnung, das Geld je wiederzusehen:

„In Anbetracht der Lage sind die Aussichten [auf Ausgleich der Schulden, Anm. d. Red.] nicht so brillant. Wir werden sehen, was zu machen ist“,

Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis

zitiert der Sender einen Verantwortlichen bei Vattenfall.

Chasqui Tech indes brachte das Kunststück fertig, ihre Mining-Farm im schwedischen Kalix zu planen, aber nie zu beziehen. Nun ist das Unternehmen der Gemeinde umgerechnet rund 50.000 US-Dollar an Mietkosten schuldig.

Auch chinesische Miner haben zu kämpfen

Unterdessen berichtete das Nachrichtenportal Crypto News Review, dass auch chinesische Miner in die Bredouille geraten. Die nicht näher spezifizierten Mining-Farmen hätten den Betrieb allerdings nur temporär eingestellt. Dies ist als kurzfristige Maßnahme zu werten, um Verluste durch unrentables Mining zu vermeiden.

Krypto-Mining gestaltet sich zunehmend schwierig. Wie BTC-ECHO berichtete, stieg die Hashrate in diesem Jahr konstant an. Dies führt bei sinkenden Preisen einerseits zu höherem Konkurrenzdruck unter den Wettbewerbern, und andererseits zu sinkender Rentabilität des Geschäfts. Wie jetzt zu beobachten ist, sind viele Miner den aktuellen Wettbewerbsbedingungen nicht mehr gewachsen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Mining, Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis
Deutsche Northern Bitcoin AG in größte Mining-Farm der Welt involviert
Mining

Eine Tochter der Northern Bitcoin AG könnte mit dem Betrieb einer texanischen Mining Farm betraut werden. Mit 300 Megawatt Leistung wäre sie dreimal größer als die bisher weltgrößte Mining Farm von Konkurrent Bitmain.

Mining, Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis
Chinesische Polizei konfisziert knapp 7.000 Mining-Geräte
Mining

Bitcoin Mining hat einen hohen Energiebedarf. Um diesen zu decken, zapfen gierige Goldgräber Stromquellen an und bedienen sich der Energieversorgung umliegender Netze. Chinesische Behörden haben nun ihre Maßnahmen gegen die illegale Stromversorgung verschärft und bei mehreren Durchsuchungen knapp 7.000 Geräte sichergestellt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Mining, Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis
Was wir über Private Keys von Peter Schiff lernen können
Kommentar

Jüngst verkündete Bitcoin-Kritiker Peter Schiff, dass er den Zugriff auf seine Bitcoins verloren hat. Was Bitcoin-Investoren daraus bezüglich ihrer Private Keys lernen können.

Mining, Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis
Malaysia reguliert IEOs und verbietet ICOs
Regulierung

Die malaysische Wertpapierbehörde Securities Commission Malaysia (SC) gibt Richtlinien für Initial Exchange Offerings (IEOs) heraus und verbietet in diesem Zuge offenbar Initial Coin Offerings (ICOs). Damit gehört das asiatische Land zu den wenigen Staaten, die sich gesetzlich ausdrücklich gegen ICOs wenden. Auch reguliert Malaysia IEOs, wogegen sich die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) sträubt.

Mining, Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis
Craig Wright lässt die Balken biegen – Bitcoin SV stürzt ab
Altcoins

Craig Wright hat die Keys zum Tulip Trust empfangen – dachten alle. Bis er jüngst vermeldete, die Keys zum neun Milliarden US-Dollar schweren Bitcoin-Vermögen doch nicht erhalten zu haben. Nach einem kurzen Höhenflug nahm Bitcoin SV die Meldung enttäuscht zur Kenntnis und rutscht weiter ab.

Mining, Crash bringt Bitcoin Miner in Bedrängnis
Washington könnte bald ein neues Bitcoin-Gesetz bekommen
Regulierung

In Washington liegt ein Gesetzesentwurf vor, der Gewinne aus Bitcoin-Transaktionen von über 200 US-Dollar steuerfrei machen soll. Das könnte einen Anschub für den Bitcoin-Kurs bedeuten.

Angesagt

Bitcoin-Verwahrung in Deutschland: BaFin klärt auf
Regulierung

Das neue Gesetz zur Verwahrung von Bitcoin & Co., das am 1. Januar in Kraft getreten war, sorgte für Aufbruchstimmung im deutschen Krypto-Ökosystem. Fortan müssen Unternehmen bei der Bundesanstalt für Finanzdientsleistungsaufsicht (BaFin) einen entsprechenden Antrag stellen, um Bitcoin-Verwahrer zu werden. Aktuell gibt es hier jedoch noch Unsicherheiten.

Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Sponsored

Mit dem Gesetz zu Token und vertrauenswürdigen Technologie-Dienstleister (TVTG) gilt in Liechtenstein das europaweit umfassendste Blockchaingesetz – nach Bank Frick unterstreicht so auch Liechtenstein seine Pionierrolle und setzt einen Meilenstein im Bereich der Token-Ökonomie. Vor diesem Hintergrund eröffnen sich Finanzdienstleistern und Blockchain-Akteuren mit den bewährten Blockchain-Banking-Services von Bank Frick neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle.

Mehrheit der Top-100-Altcoins besser als Bitcoin
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt kann auch in der dritten Kalenderwoche in diesem Jahr an die Vorwochengewinne anknüpfen und seine Gewinne ausbauen. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins erholt sich weiter und kann auch diese Woche ansehnliche Kursanstiege vorweisen

„Blockchain in zehn Jahren überflüssig – Dank IOTA“
Kolumne

Ein IOTA, sie zu knechten? IOTA-Mitgründer David Sonstebo sieht kein Krypto-Projekt, das IOTA das Wasser reichen könnte. Der Overstock CEO Jonathan Johnson sieht ebenfalls noch wenig Marktreifes. Unterdessen will „Crypto Mom“ Hester M. Peirce in Übersee eine Regulierung erreichen, die weniger abschreckend auf Blockchain-Start-ups wirkt.