Droht die Überhitzung? 5 Gründe, die jetzt für eine Bitcoin-Korrektur sprechen

Bitcoin hat sich über 50.000 Dollar festgesetzt. Doch einige Metriken deuten darauf hin, dass die Party bald vorbei sein könnte.

Steffen Guthardt
Teilen
Bitcoin ETF Grayscale FTX

Beitragsbild: Shutterstock

| Fällt Bitcoin noch einmal?

In den vergangenen 15 Monaten hat der Kryptomarkt einen kontinuierlichen Aufwärtstrend verzeichnet. Zuletzt haben Bitcoin und Altcoins zusammen eine Marktkapitalisierung von 2 Billionen US-Dollar erreicht. So gut stand der Markt seit dem April 2022 nicht mehr da. Und bei Bitcoin muss man sogar bis Ende 2021 zurückblicken, als die Leitwährung zuletzt über 50.000 US-Dollar notierte.

Allerdings findet jede Rallye bekanntlich auch ein Ende und eine Korrektur könnte kurz bevorstehen. Zumindest gibt es folgende Warnsignale in den Charts und technischen Daten, die für einen Rückgang sprechen.

1. Bitcoin ist laut RSI überkauft

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen