Bitcoin, Ethereum und Co. mit großen Verlusten Hunderte Millionen US-Dollar liquidiert: Krypto-Markt korrigiert deutlich

Großflächige Gewinnmitnahmen sorgen für rote Kurse am Krypto-Markt. Long-Positionen in Höhe hunderter Millionen US-Dollar wurden liquidiert.

Paol Hergert
Teilen
Alarmstufe rot: Bitcoin wird abverkauft.

Beitragsbild: Shutterstock

| Alarmstufe rot: Bitcoin und Co. wurden übers Wochenende großzügig abverkauft
  • Bitcoin verliert 4,3 Prozent, Ethereum 4,6, Solana 4,74, XRP 6,5 und Cardano sogar 7,1 Prozent: Dem ein oder anderen Krypto-Anleger dürfte beim morgendlichen Blick auf die Kurse kurz das Müsli im Hals stecken geblieben sein.
  • Der Gesamtmarkt gab in der vergangenen Nacht auf den heutigen 11. Dezember 4,45 Prozent ab, steht zur Stunde bei 1,57 Billionen US-Dollar.
  • Bitcoin steht mit 41.940 US-Dollar auf 7-Tagessicht zwar noch im Plus, kann allerdings auf die vergangene Woche nur noch 1,3 Prozent Wachstum vermelden.
  • Deutlicher sieht es bei Ethereum aus, der ETH-Kurs steht mit 2.246 US-Dollar gerade einmal 0,2 Prozent höher, als noch vor einer Woche.
  • Ripple (XRP) hat die Kurve indessen nicht gekriegt: 1,26 Prozent Verlust auf Wochensicht, mit einem Kurs von 0,62 US-Dollar.
  • Cardano (ADA) kann sich da glücklicher schätzen: Stolze 35,7 Prozent Wachstum verbucht der Kurs im Wochenvergleich, handelt zum Zeitpunkt des Schreibens zu 0,55 US-Dollar.
  • Dahinter stecken aller Wahrscheinlichkeit Gewinnmitnahmen. Wenngleich der Fear & Greed Index mit 80 noch immer auf “extremer Gier” steht, haben große Teile der Krypto-Anlegerschaft die enormen Zuwächse der vergangenen Tage wohl dazu genutzt, ihre Gewinne in Sicherheit zu bringen.
  • Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden Long-Positionen in Höhe von 340 Millionen US-Dollar liquidiert. Angeführt wird die Liste von OKX, wo 164 Millionen liquidiert wurden. Dicht dahinter: Binance mit 118 Millionen US-Dollar.
  • Dreht der Krypto-Markt nun wieder gen Norden oder weitet sich die Korrektur aus? Der Krypto-Analyst Willy Woo geht davon aus, dass der Bitcoin-Kurs – und mit ihm der Gesamtmarkt – noch weiter fallen wird. Genauer gesagt rechnet er mit einer Korrektur auf 39.700 US-Dollar.
  • Der bekannte Bitcoin-Kritiker Peter Schiff nutzte indessen die Gunst der Stunde, um gegen Krypto auszuteilen: Bitcoin würde aktuell eine heftigere Abreibung kassieren, als die Eagles [dem Football-Team aus Philadelphia, das sich gestern den Dallas Cowboys geschlagen geben musste].
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen