Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
Bitcoin, Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch

Quelle: Shutterstock

Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch

Der Blick auf die Kursseiten in den vergangenen Wochen mag Bitcoin-Anleger nicht gerade begeistern. Auch wenn der Bitcoin-Kurs aktuell mit 3.570 Euro (4.054 US-Dollar) wieder ein leichtes Plus von von knapp sechs Prozent verbucht, ist er gemessen an seinem Allzeithoch über die vergangenen Monate stark gefallen. Ganz ähnlich sieht es am ganzen Krypto-Markt aus. Da fragt man sich: Wo geht die Reise hin, Bitcoin? Die Lage am Mittwoch.

Betrachten Anleger aktuell ihr Portfolio, dürfte sich nicht nur Freude breit machen. Ob Bitcoin, Ripple, Ethereum oder IOTA: Die Kurse waren schon eindeutig näher am Mond. Und das obwohl die Technologie – im Vergleich zum November 2017 – deutlich vorangeschritten ist. Doch das könnte tatsächlich das „Problem“ sein. War der Markt vergangenes Jahr komplett überhitzt, scheint er aktuell nach wie vor dabei zu sein, sich abzukühlen. Der große ICO-Hype scheint vorbei. Kein Wunder, dass Prinz Michael von Liechtenstein meint: „Jetzt kommt eine Enttäuschungsphase“.

Eine nötige Enttäuschung?

Während dieser Phase haben etablierte Projekte die Möglichkeit, sich durchzusetzen. Shitcoins hingegen haben endlich die Gelegenheit, sich aufzulösen. Wie etwa aktuell im Fall Envion. Es war eines der erfolgreichsten ICO-Projekte auf deutschem Boden, hatte jedoch weder ein Produkt noch eine Technologie vorzuweisen. Das Einzige, was das deutsche Start-up zurückzulassen scheint, sind verprellte Anleger. Die Idee war gut, die Ausführung auch – zumindest aus Sicht der gewinnorientierten Initiatoren.

Solche Projekte sind es jedoch, die dem Ökosystem letztlich (so bleibt zumindest zu hoffen) dabei helfen, die getrimmten dezentralen Flügel auszufahren. Zwar hat die Szene nach wie vor mit Betrügereien zu kämpfen. Doch letztlich ist sie lern- und auch konsensfähig.


Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das zeigten zuletzt die Grabenkämpfe um Bitcoin Cash. Wurden sie zum Teil zweifellos mit fraglichem Niveau geführt. Dennoch ist der Krieg (vorerst) beendet und wir haben eine neue alte Kryptowährung in den Top 10: Bitcoin ABC. Ob sich Bitcoin Cash ABC nun durchsetzt oder sich als Shitcoin entpuppt, sei dabei dahingestellt: Jede Weiterentwicklung des Ökosystems hat ihren Anteil am Fortschreiten der technologischen Revolution.

Kryptowährungen wachsen mit ihrer Adaption

Letztlich wachsen Kryptowährungen (sofern sie tauglich sind) auch mit ihrer Adaption: In Ohio kann man seine Steuern mit Bitcoin bezahlen, in Frankreich kann man die Kryptowährung bald zusammen mit einer Schachtel Zigaretten kaufen. Auf kurze Zeit mögen solche Fortschritte (gemessen an den Kursrutschen) marginal wirken. Auf lange Sicht sind es jedoch solche kleinen Schritte, die Bitcoin mit großen Sprüngen nach vorne bringen. Denn er muss seinen Weg in die Gesellschaft finden, um sich vom Spekulationsobjekt wegzubewegen und zu dem zu werden, was er sein will: ein globales Geldsystem, das auf Technologie aufbaut. Dann klappt’s auch wieder mit dem Kurs.

Bis dahin: Hodln und Echo lesen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
Was wir über Private Keys von Peter Schiff lernen können
Kommentar

Jüngst verkündete Bitcoin-Kritiker Peter Schiff, dass er den Zugriff auf seine Bitcoins verloren hat. Was Bitcoin-Investoren daraus bezüglich ihrer Private Keys lernen können.

Bitcoin, Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Bitcoin, Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Bitcoin, Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Bitcoin, Bitcoin: Wo geht die Reise hin? Die Lage am Mittwoch
Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Angesagt

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

So stehen deutsche Banken zur Kryptoverwahrung
Insights

Das Verwahrgeschäft für digitale Assets ist eines der Trendthemen 2020. Während manche FinTechs bereits Lösungen zur Token Custody entwickelt haben, scheint bei vielen Banken noch Misstrauen zu herrschen. Wir wollten es genauer wissen und haben direkt bei den deutschen Finanzinstituten nachgefragt. Wie sich deutsche Banken zum Kryptoverwahrgeschäft positionieren, erläutern wir anhand der ersten Reaktionen, die wir in unserer Banken-Umfrage erhalten haben.