Bitcoin Futures: LedgerX-Kontrakte auf Eis gelegt

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
Bitcoin Futures LedgerX

Quelle: Shutterstock

BTC9,545.50 $ -5.93%

Bitcoin Futures aus dem Hause LedgerX dürfen vorerst nicht gehandelt werden. Entgegen der ursprünglichen Meldung des Unternehmens hatte die US Commodity Futures Trading Commission (CFTC) keine Erlaubnis erteilt.

Bitcoin Futures gelten als Kurstreiber für den Krypto-Markt. Während es nicht besicherte BTC-Terminkontrakte bereits seit Ende 2017 gibt, erwartet die Community aktuell physisch besicherte Futures. Dabei konkurrieren zwei Blockchain-Unternehmen darum, wer die ersten BTC Futures herausgibt. Zum einen die Firma Bakkt, die ihren Testbetrieb für physisch hinterlegte Bitcoin Futures am 22. Juli startete.

Am 31. Juli kam die Meldung auf, dass die Krypto-Firma LedgerX Bakkt überholen würde und bereits mit eigenen Bitcoin Futures ins Rennen ging. Wie das Unternehmen mitteilte, sollte es demnach möglich gewesen sein, physisch hinterlegte Bitcoin Futures zu handeln. Wie sich nun herausstellt, handelt es sich hierbei jedoch um eine Falschmeldung.

Laut Informationen, die dem Krypto-Magazin The Block vorliegen, habe die zuständige Regulierungsbehörde jedoch verlauten lassen, dass sie die Terminkontrakte auf die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung nicht genehmigt habe. So schreibt das Magazin am 1. August:

Die Commodity Futures Trading Commission (CFT) hat The Block heute mitgeteilt, dass LedgerX nicht die nötige Derivatives-Clearing-Organization-Lizenz (DCO) hat, um Futures zu handeln.


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

LedgerX verfüge zwar über eine solche Lizenz, jedoch lediglich für Swaps, nicht für Futures.

Bitcoin Futures: Querelen führen zu Rücktritt

Letztlich haben die ursprüngliche Falschmeldung seitens LedgerX und die Unstimmigkeiten mit der Behörde zu Unmut bei Mitarbeitern des Unternehmens geführt. So verkündete etwa der (ehemalige) Pressebeauftragte Ryan Gorman von LedgerX, zurückzutreten:

Aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Vorgänge in den letzten 24 Stunden haben wir beschlossen, unsere [Geschäfts-]Beziehung mit LedgerX […] sofort zu beenden.

Wir danken ihnen für die Möglichkeit und wünschen ihnen den größten Erfolg.

Paul Chou, CEO von LedgerX, war sichtlich bestürzter über die Unstimmigkeiten mit der CFTC. In einer Reihe von inzwischen gelöschten Tweets sprach er davon, dass die Behörde ihre Arbeit nicht ordnungsgemäß erledige und er darüber hinaus plane, die US-amerikanische Regierung zu verklagen:

Wenn die Regierung nicht das Richtige tut, werden wir sie verklagen, Punkt. Wir sprechen bereits mit unseren Anwälten darüber.

Dies begründete Chou letztlich damit, dass die CFTC das Gesetz gebrochen habe. Schließlich habe die Behörde ihn darum gebeten, ebendiese Tweets wieder zu löschen: „Die CFTC hat uns darum gebeten, unsere Tweets zu zensieren. Das haben wir getan. Aber nie wieder. Es ist ein Disaster für die Demokratie.“


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.