Bauwens investiert in Deutschlands ersten Anbieter von Immobilien-Token

David Barkhausen

von David Barkhausen

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Barkhausen

David Barkhausen hat als freier Journalist bereits für mehrere Tageszeitungen, Funk, Fernsehen und nebenbei seinen eigenen Blog geschrieben. Seit 2017 widmet sich der Master-Student der Politikwissenschaften der Universität Heidelberg dem Themenkomplex Blockchain. In diesem Zusammenhang fokussiert er sich vor allem auf die Bereiche Regulierung, Gesellschaft und Wirtschaftspolitik.

Teilen
Immobilien-Token [Symbolbild]
BTC13,097.08 $ -1.11%

Das Blockchain-Start-up Fundament Group darf sich über eine Finanzspritze freuen. Wie das Unternehmen verkündet, hat der Immobilienriese Bauwens 15 Prozent der Berliner erworben. Gemeinsam will man künftig das Investment-Portfolio der Fundament Group erweitern. Als deutschlandweit erster Anbieter feiert das Start-up in dieser Woche derweil den Verkaufsstart seines Immobilien-Token.

Für das Blockchain-Start-up Fundament Group könnte sich die Welt dieser Tage kaum schneller drehen. Erst feierten die Berliner den erfolgreichen Verkaufsstart ihres Immobilien-Token. Nun gibt das Unternehmen seinen Investoren eine aussichtsreiche Partnerschaft bekannt.


Wie Fundament gegenüber BTC-ECHO ausführt, hat das Unternehmen eine beachtliche Finanzspritze vom deutschen Immobilienriesen Bauwens erhalten. Bereits im September hätte der Baukonzern 15 Prozent des Start-ups erworben. Wie viel Geld dies in die Kassen des Start-ups spült, lässt er jedoch offen.

Mithilfe der Kölner Projektentwickler, die deutschlandweit Wohngebäude, Hotel- und Verkaufskomplexe im Wert von 6,7 Milliarden Euro ihr Eigen nennen, wolle man nun zahlreiche Bauobjekte in das Investment-Portfolio aufnehmen, kündigt Fundament-Chef Ermel an. Mittelfristig plane das Start-up seinen Kunden Anteile an Immobilien in sieben deutschen Metropolregionen per Token anzubieten, so die Wachstumsstrategie seines Unternehmens.

Derweil investiert der Immobilienriese Bauwens mit vollen Händen in die Digitalisierung seines Geschäftes. Zwar sei der Baukonzern neben der Fundament Group bereits an 40 weiteren Technologieunternehmen beteiligt. Tatsächlich handelt es sich für Bauwens um ein strategisches Investment, sagt Bauwens-Geschäftsführer Alexander Jacobi:

Ich freue mich über die zukünftige Partnerschaft mit Fundament. Wir beobachten seit Langem innovative Vertriebsformen für Immobilien und sind bereits in diesem Umfeld mit ersten Aktivitäten aktiv. Jetzt ist Fundament in Deutschland ein entscheidender Durchbruch gelungen. Wir unterstützen Fundament mit unserer Immobilien- und Digitalisierungs-Expertise und sehen zudem in Security Token eine interessante Option für den Vertrieb unserer Immobilien. Mit unserem Investment in Fundament wollen wir uns nachhaltig in diesem entstehenden Marktsegment positionieren.

Von der gemeinsamen Partnerschaft erhofft er sich vor allem das Interesse institutioneller Großinvestoren, die der gute Ruf von Bauwens locken und von der noch innovativen Geldanlage der Berliner Jungunternehmer überzeugen solle.

Fundament Group feiert Verkaufsstart für Immobilien-Token

Erst im Juni hatte die Fundament Group als deutschlandweit erster Anbieter den Segen der Finanzaufsicht BaFin für ihre digital verschlüsselten Immobilen-Anleihe erhalten. Daraufhin startete am Dienstag, dem 8. Oktober, der Verkauf des Ethereum-basierten Tokens, der dem Unternehmen künftig bis zu 250 Millionen Euro einbringen soll. Dieser gibt sowohl Großinvestoren als auch Kleinanlegern die Möglichkeit, sich an insgesamt fünf Bauprojekten zu beteiligen. Davon stehen drei in Hamburg, eines in Frankfurt am Main und eines in Jena.

BTC-ECHO hat mit dem Start-up im Juli über sein Geschäftsmodell gesprochen. Das Interview ist in voller Länge hier zu lesen.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter