Siemens kooperiert mit Blockchain-Startup aus dem Energiesektor

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen

Quelle: © ethereum.org

BTC13,517.94 $ 2.43%

Um den Ausbau eines Ethereum-Strominfrastruktur Projektes  voranzutreiben, möchte das New Yorker Startup LO3 mit Siemens zusammenarbeiten.

Als Land der Energiewende ist Deutschland geradezu dafür prädestiniert die Themen Blockchain und Energie miteinander zu verbinden. Sogenannte Smart Grids, also intelligent vernetzte Stromsysteme, stellen die Zukunft einer modernen Strominfrastruktur dar. Für genau diese dezentrale Vernetzung bietet sich die Blockchain-Technologie hervorragend an.


Schließlich geht der Trend weg von den wenigen großen Stromversorgern, die über Atom- und Kohlestrom die deutsche Bevölkerung versorgen. Stattdessen gewinnt die Selbstversorgung in der Stromerzeugung an Bedeutung. Der Aspekt der Stromautonomie in Form einer Solaranlage auf dem Dach, als eine kleine dezentrale Einheit in der bundesweiten Energieinfrastruktur, bedarf einer neuen Netzwerkinfrastruktur, um beispielsweise zu viel produzierten Strom, ohne Umweg über die Stromkonzerne, weiterzuverkaufen.

Um genau dies zu ermöglichen arbeitet LO3 gemeinsam mit Siemens an einer Ethereum-Infrastruktur, die es jedem ermöglichen soll seinen selbst produzierten Strom an andere in der Nachbarschaft weiterzuverkaufen. Mit Hilfe der Blockchain-Technologie kann also jeder zum Stromproduzenten als auch zum Stromhändler werden, ohne auf die vorgegebenen Einspeisungspreise der Energiekonzerne angewiesen zu sein.

BTC-ECHO

Englische Originalversion Stan Higgins via Coindesk

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter