Mit Superteam DAO Solana baut einen Krypto-Hub in Deutschland

Mit einer groß angelegten Entwickler-Strategie will das Solana Superteam im Krypto-Standort Deutschland Fuß fassen. Bisher verlief das Jahr 2022 erfolglos.

Dominic Döllel
Teilen
Solana

Beitragsbild: Shutterstock

| Die "schnellste Blockchain der Welt" hat ambitionierte Pläne für 2023.
  • Die Superteam DAO will den Standort Deutschland zu einem Hub für Solana Entwickler und andere “Web3-Mitwirkende” aufbauen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorab vorliegt.
  • Demnach möchte man innerhalb der nächsten sechs Monate rund 1.000 Entwickler in das Superteam holen. Diese werden an “erfolgreichen Projekte auf dem Solana-Netzwerk bauen”.
  • Kash Dhanda, Gründungsmitglied des Superteams, erklärte: “Wir freuen uns, den menschlichen Faktor […] zurück zu Krypto zu bringen.”
  • Deutschland könne eine Fülle von Talenten und eine Reihe von hochkarätigen Erfolgsgeschichten vorweisen, heißt es weiter.
  • Als Teil dieser Lancierung plant das Superteam Deutschland mehrere Entwickler-Events in München, Berlin und Frankfurt.
  • Bisher war das Jahr 2022 für Solana wenig erfolgreich. Mehrere Netzwerkausfälle, Zentralisierungsprobleme und ein Abverkauf nach dem FTX-Kollaps sorgen für nachhaltigen Preisdruck.
Du möchtest Kryptowährungen handeln?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (86 % Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter