Zum Inhalt springen

Bitcoin, Ethereum und Co. PayPal ermöglicht Krypto-Transaktionen auf externe Wallets

Der Zahlungsriese PayPal weitet seine Krypto-Dienstleistungen aus. US-Nutzer können ihre Coins nun auch auf externe Wallets transferieren.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
PayPal neben Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

  • Paypal-Nutzer können ab sofort Krypto-Transaktionen an und von externe Wallets, einschließlich Kryptobörsen und Hardware Wallets, durchführen. Das gab das Unternehmen gestern in einer Pressemitteilung bekannt.
  • Die Dienstleistung steht derzeit nur in den USA zur Verfügung. Eine Ausweitung auf andere Länder ist bisher unklar.
  • Die Funktion gilt für alle unterstützten Kryptowährungen. Derzeit umfasst das Angebot von PayPal: Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash.
  • Der Schritt kommt wenig überraschend, bereits seit März vergangenen Jahres können User in den USA und Großbritannien innerhalb der App Kryptowährungen versenden und teilweise auch damit bezahlen. Eine Expansion innerhalb der EU steht nach wie vor aus.
  • Abseits dessen probiert sich der Zahlungsriese auch in anderen Bereichen des Kryptosektors aus. Mitte Januar verkündete PayPal, an einem eigenen Stablecoin zu arbeiten.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.