Zum Inhalt springen

Fristverlängerung Mt.Gox-Treuhänder verschiebt Bitcoin-Auszahlungen

Mt.Gox-Geschädigte müssen weiterhin geduldig auf ihre Bitcoin warten. Treuhänder Kobayashi verlängert die Fristen.

Dominic Döllel
Teilen
Mt.Gox

Beitragsbild: Shutterstock

| Mt.Gox-Betroffene warten knapp zehn Jahre auf eine Entschädigung
  • Die finale Deadline für Geschädigte der Pleite-Börse Mt.Gox hat sich geändert. Die zuvor auf den 10. Januar 2023 festgelegte Frist zur Registrierung der Verluste endet jetzt am 10. März 2023.
  • Der verantwortliche Treuhänder, Nobuaki Kobayashi, bezog sich in einer Mitteilung auf den “Fortschritt der Rehabilitationsgläubiger” bei der Auswahl und Anmeldung.
  • Gläubiger seien der Ankündigung nach dazu angehalten, die notwendigen Schritte vor Ablauf der neuen Frist abzuschließen, heißt es weiter.
  • Kobayashi stellte klar, dass diejenigen, die den Prozess bereits abgeschlossen haben, ihn nicht erneut durchführen müssen.
  • Der Treuhänder erwirkte zudem die gerichtliche Erlaubnis, die Frist für die Grundtilgung zu verschieben. Geschädigte können demnach erst ab dem 30. September 2023 mit einer Auszahlung rechnen.
  • Neben einer normalen Banküberweisung in Fiatgeld können Gläubiger auch die Auszahlung von Kryptowährung wählen. Dafür kooperiert Nobuaki Kobayashi mit Bitstamp.
  • Mt.Gox war in den Anfangstagen von Bitcoin die größte Krypto-Börse überhaupt, 2013 wurden rund 60 Prozent des BTC-Handels auf dem Handelsplatz abgewickelt. Mehrere Skandale führten aber zur Pleite des Unternehmens – 2014 meldete Mt.Gox die Insolvenz an.
  • Kobayashi verwaltet die noch übrig gebliebenen 137.890 BTC treuhänderisch. Im November sind 10.000 Bitcoin aus dem damaligen Hack auf Mt. Gox bewegt worden. BTC-ECHO berichtete.
  • Marktbeobachter befürchten heftige Kursbewegungen, sollten die BTC im Wert von aktuell knapp 2,37 Milliarden US-Dollar tatsächlich auf einmal auf den Markt werfen. Mehr dazu hier.
  • Für FTX-Geschädigte beginnt ein vergleichbarer, langwieriger Prozess. Solltest du betroffen sein, kannst du mit diesen 6 Schritten dein Geld zurückfordern.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.