Zum Inhalt springen

Nach FTX-Pleite Mit diesen 6 Schritten forderst du dein Geld zurück

Nach dem verheerenden FTX-Desaster hoffen viele Kunden auf eine Entschädigung. Mit diesen sechs Schritten kannst du deine Forderungen gegen die Krypto-Börse einreichen.

Stefan Lübeck
Teilen
FTX

Beitragsbild: Shutterstock

| In der Causa FTX bangen viele Kunden um ihr Geld. Ein Urteil steht noch aus

Am Ende ging alles ganz schnell: Nach Insolvenzgerüchten folgte ein Bankrun und FTX sperrte kurzerhand die Auszahlungen. Investoren warten bis heute auf ihr Kapital. Jetzt kommt es zum Star-Wars-Episode-IV-Moment. Ein kompliziertes Antragsverfahren könnte neue Hoffnung bergen. In dieser Anleitung erfährst du, wie und wo du deine Forderungen gegen FTX einreichen kannst und damit die Basis für einen Verlusttopf beim Finanzamt legst.

Schritt 1: PDF ausfüllen

Kunden, deren Vermögen vom FTX-Kollaps betroffen ist, können ihre Forderungen gegenüber der gescheiterten Krypto-Börse ausschließlich beim Insolvenzverwalter Kroll Restructuring Administration LLC in den USA einreichen. Das entsprechende PDF-Dokument muss dafür gewissenhaft ausgefüllt werden. Vor der Bearbeitung müssen die Instruktionen allerdings genauestens gelesen und verstanden werden.

Das US-Insolvenzgericht von Delaware weist beispielsweise darauf hin, dass keine Originaldokumente gesendet werden sollen, da diese nach der Aufnahme vernichtet werden. Zudem kann “eine Person, die einen betrügerischen Anspruch geltend macht, mit einer Geldstrafe von bis zu 500.000 US-Dollar, einer Gefängnisstrafe von bis zu 5 Jahren oder beidem belegt werden”, heißt es.

Außerdem werden die Anspruchsteller darum gebeten, folgende, die Forderung stützenden Unterlagen beizufügen: Schuldscheine, Bestellungen, Rechnungen, Einzelnachweise über laufende Konten, Verträge, Urteile, Hypotheken und Sicherungsvereinbarungen. Im Grunde sind damit Screenshots (Bildschirmaufnahmen) der sich auf dem FTX-Konto befindenden Vermögenswerte gemeint.

Das leere Antragsdokument bekommst du hier unter “Proof of Claim Form”. Unter diesem Link kann man sich bereits eingereichte Dokumente ansehen. Dazu muss man auf die jeweilige Nummer des Claims klicken, im Anschluss oben rechts auf “Proof of Claim PDF”.

Schritt 2: Keine personenbezogenen Daten preisgeben

Unbedingt beachten: keine Daten zur Identifikation deiner Person preisgeben. Dazu zählen zum Beispiel Personalausweis, Steuer-Identifikationsnummer und sämtliche personenbezogenen Daten. Das auszufüllende Dokument warnt ebenfalls vor der Offenlegung dieser heiklen Einzelheiten:

Die Antragsteller müssen auf diesem Formular oder auf allen beigefügten Dokumenten Informationen auslassen oder schwärzen, die Anspruch auf Datenschutz haben.

US-Insolvenzgericht von Delaware

Weil in den USA andere, weniger strenge Datenschutz-Richtlinien als in der EU gelten, veröffentlicht der Konkursverwalter die Anspruchsanträge. Fortan wären also alle angegebenen, nicht geschwärzten Daten für die Öffentlichkeit frei einsehbar und stellen damit ein potenzielles Einfallstor für Kriminelle dar, die es auf Identitätsdiebstahl absehen.

Schritt 3: Bitte um Kenntnisnahme für Aufnahme in die Konkursmaße und zur Geltendmachung von Verlusten in der Steuererklärung

Zur Absicherung lohnt sich zudem die Bitte an den Insolvenzverwalter um Kenntnisnahme des Antrags und der angefügten Dokumente. Einerseits bestätigt Kroll damit die Aufnahme der Person in die Konkursmasse. Andererseits hilft die Bestätigung bei der Geltendmachung des finanziellen Verlusts gegenüber dem zuständigen Finanzamt.

Wie die Steuerbehörde im Detail mit der Geltendmachung umgeht, sollte jeder Geschädigte selbst, dezidiert mit dem Steuerberater oder dem Finanzamt, klären. Ebenfalls dürfte es von Vorteil sein, den Verlust durch den Betrug bei der lokalen Polizeibehörde zu melden und Anzeige zu erheben.

Schritt 4: US-Briefmarke und beschrifteten Umschlag beilegen

Um die Kenntnisnahme durch Kroll zur erhalten, muss ein beschrifteter Briefumschlag inklusive US-Briefmarken beigelegt werden. Der Erwerb dieser Postwertzeichen stellt sich allerdings als große Hürde dar. Im Konsulat nachfragen, oder US-Behörden um die Zusendung bitten, funktioniert nicht. Jedoch ist es unter anderem auf Frankaturware.com möglich, US-amerikanische Briefmarken zu kaufen.

Briefmarke für einen Großbrief bis zu 198 Gramm. Quelle: Parzefall Patrick.

Unklar ist, wie viele Bestätigungs-Dokumente Kroll anhängt. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte Briefmarken für den Großbrief Luftpost bis 198 g gekauft und beigefügt werden.

Schritt 5: Dokumente per Post an Insolvenzverwalter schicken

Sofern das Briefcouvert alle relevanten Dokumente, zuzüglich des frankierten Briefumschlags für die Bestätigung des Erhalts des Forderungsantrags, beinhaltet, sollte der Antrag per DHL-Express an nachfolgende Adresse gesendet werden:

FTX Trading Ltd. Claims Processing Center
c/o Kroll Restructuring Administration LLC
850 3rd Avenue, Suite 412
Brooklyn, NY 11232

Schritt 6: Antrag zeitnah abschicken

Zwar plant der Insolvenzverwalter eigenen Angaben nach auch eine digitale Übersendung der PDF-Unterlagen freizuschalten. Dennoch dürfte sich der zusätzliche Aufwand einer postalischen Übersendung in jedem Falle lohnen, auch um die Geltendmachung beim Finanzamt zu vereinfachen. Obwohl das Gericht dazu bisher noch keine Frist festgelegt hat, heißt es im Antragsdokument:

Wenn das Gericht eine Frist für die Einreichung von Forderungsnachweisen gegen die Schuldner festlegt, erhalten alle bekannten Gläubiger eine Benachrichtigung über die Frist zur Einreichung einer Forderung und Anweisungen zur Einreichung von Forderungsnachweisen.

US-Bundesgericht von Delaware

Um bei der Bekanntmachung des Stichtags nicht in Panik zu geraten, ist es daher sinnvoll, den Antrag zeitnah abzuschicken.

Zeitpunkt unklar: Geduldig bleiben

Ob geschädigte Kunden jemals ihr Geld wiedersehen und wie hoch der potenzielle Betrag sein könnte, ist ungewiss. Ebenfalls unklar ist der Zeitpunkt einer möglichen Auszahlung an die Geschädigten. Ein Beispiel bietet der Fall der gescheiterten Krypto-Börse Mt.Gox. Nach Jahren des Wartens können sich Geschädigte noch bis zum 10. Januar für eine Auszahlung registrieren.

Disclaimer: Dieser Beitrag zeigt lediglich auf, welche Maßnahmen zur Einreichung der Forderungen gegen FTX getroffen werden könnten, aber nicht müssen. Er hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellt keine rechtliche, steuerliche oder finanzielle Beratung dar. Im Zweifel sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden.

Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.