100 Millionen US-Dollar Genesis und Gemini erzielen Einigung im Insolvenzverfahren

Während sich Genesis im Rahmen des Insolvenzverfahrens mit den Gläubigern einigen konnte, hilft die Kryptobörse Gemini mit 100 Millionen US-Dollar.

Dominic Döllel
Teilen
DCG

Beitragsbild: Shutterstock

| Schon seit Wochen streiten Genesis und Gemini um Kundengelder
  • Die Tochtergesellschaft der Digital Currency Group (DCG), Genesis, hat eine Einigung mit den Gläubigern sowie der Kryptobörse Gemini getroffen. Das geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung hervor.
  • Gemäß den Bedingungen plant DCG seine bestehende Schuldverschreibung in Höhe von 1,1 Milliarden US-Dollar, gegen wandelbare Vorzugsaktien von Genesis eintauschen.
  • “DCG würde auch seine bestehenden befristeten Darlehen von 2023 durch ein neues, nachrangig besichertes befristetes Darlehen in zwei Tranchen refinanzieren, die an die Gläubiger im Gesamtwert von etwa 500 Millionen US-Dollar ausgezahlt werden”, bestätigt Genesis.
  • “Die Vereinbarung legt einen Rahmen für eine globale Lösung fest, die den Wert für alle Kunden und Interessengruppen von Genesis maximieren soll”, heißt es weiter.
  • Darüber hinaus hat die Kryptobörse Gemini als Teil der Vereinbarung zugestimmt, bis zu 100 Millionen US-Dollar an zusätzlichen Mitteln bereitzustellen.
  • Cameron Winklevoss, Mitbegründer von Gemini, erklärte, dass der Plan ein “entscheidender Schritt” zur Wiedererlangung von Vermögenswerten für Genesis-Gläubiger sei. Ob Kunden des Earn-Programms von Gemini bald mit einer Entschädigung rechnen können, bleibt abzuwarten.
  • Nach Wochen der Ungewissheit beantragte Genesis am 19. Januar Insolvenzschutz vor den Gläubigern.
  • Die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC hat sowohl Genesis als auch Gemini wegen nicht registriertem Wertpapierhandel angezeigt.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich