Zum Inhalt springen

Eric Schmidt ist bullish Ex-Google-Chef glaubt an den Erfolg des Web 3.0

Eric Schmidt sprach über Kryptowährungen und das Potenzial eines dezentralen Internets. “Es funktioniert noch nicht, aber das wird es.”

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Google

Quelle: Shutterstock

  • Eric Schmidt interessiert sich sehr für das Web 3.0. Das erklärte der frühere Google-CEO in einem Interview gegenüber CNBC.
  • “Die Wirtschaft [vom Web 3.0] ist interessant. Die Plattformen sind interessant und die Nutzungsmuster sind interessant”, so Schmidt gegenüber CNBC.
  • Gleichzeitig betonte er, dass es noch ein weiter Weg bis zur Adoption sei: “Es funktioniert noch nicht, aber das wird es.”
  • Eric Schmidt arbeitete zwei Dekaden bei Google als CEO. Er verließ die Firma in 2020.
  • Mittlerweile ist er strategischer Berater bei Chainlink, dem führenden Datendienstleister im Krypto-Bereich.
  • Nach eigenen Angaben hält Eric Schmidt selbst Kryptowährungen und will mit künstlicher Intelligenz im Web 3.0 experimentieren.
  • Google hat den Wert des Web 3.0 auch erkannt. Es arbeitet an einigen Projekten, um in den Space einzudringen. Mehr dazu lest ihr hier.
Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.