Bailout des Jahres Binance kauft Konkurrent FTX nach Liquiditätsengpässen

Entgegen allen Erwartungen der letzten Tage kauft Binance die angeschlagene US-amerikanische Krypto-Börse FTX auf.

Johannes Macswayed
Teilen
Binance

Beitragsbild: Shutterstock

| Binance vermeldet zur Stunde technische Probleme
  • Im Zuge sich überschlagender Ereignisse am heutigen Nachmittag kauft die Krypto-Börse Binance ihren amerikanischen Konkurrenten FTX. Das erklärte Binance-Chef Changpeng “CZ” Zhao auf Twitter.
  • Der Binance-CEO bestätigte darin die Liquiditätssorgen von FTX. Ihm zufolge habe die US-amerikanische Krypto-Börse Zhao heute um Hilfe gebeten, “signifikante Liquiditätsengpässe” zu beheben.
  • Auch FTX-CEO Sam Bankman-Fried bestätigte eine “strategische Transaktion” zwischen den beiden Börsen per Tweet. Er sprach weiter seinen Dank gegenüber Zhao aus und versicherte, dass alle Kunden von FTX sicher seien.
  • Im Zuge großer Abflüsse wegen Zweifel an der Solvenz von FTX wurden im Laufe des Nachmittags Auszahlungen von der Börse gestoppt.
  • Laut Fried arbeiten mehrere Teams derzeit nun an der Fortführung der Auszahlungen. Alle Assets seien demnach “1:1 gesichert”, während Binance bei der Deckung der Abhebungen mithelfen würde.
  • Ersten Gerüchten zufolge soll FTX einzig als US-Börse weiterbestehen. Chanpeng Zhao rechnet indessen mit einer hohen Volatilität des FTT-Tokens.
  • Die Übernahme sei ihm zufolge ein “dynamischer Prozess” der in “Echtzeit bewertet” wird. Binance habe sich so das Recht vorbehalten, jederzeit aus dem Deal auszutreten.
Du möchtest Kryptowährungen handeln?
Auf Bitpanda kannst du über 200 Kryptowährungen, sowie Edelmetalle handeln. Eine Plattform, sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter