Alles im Blick Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

Prozessauftakt gegen Sam Bankman-Fried, Teilerfolg von Ripple und Investment-Vorlieben von Krypto-Nutzern: Die Krypto-News der Woche.

Paol Hergert
Teilen
eine bitcoin-münze in einer kaffetasse

Beitragsbild: Shutterstock

| Die wichtigsten Krypto-News der vergangenen Woche im Schnelldurchlauf

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin, Ethereum und Co. kompakt im Überblick.

Prozessauftakt gegen Sam Bankman-Fried

Seit Dienstag, dem 3. Oktober, sitzt Sam Bankman-Fried (SBF) auf der Anklagebank in New York. Die USA haben den Prozess gegen den Gründer der insolventen Krypto-Börse FTX eröffnet. Der Vorwurf: Betrug in Milliardenhöhe. Ihm drohen über 100 Jahre Haft.

BTC-ECHO zeigt, was an den ersten Tagen vor Gericht passiert ist und hat sich dazu mit Howard Fischer unterhalten. Der New Yorker Anwalt verbrachte einen Großteil seiner knapp 30-jährigen Karriere mit der Verteidigung und Anklage von Wirtschaftskriminellen, war unter anderem als leitender Prozessanwalt bei der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commissions (SEC) tätig und verfolgt den Prozess gegen SBF intensiv. Im Interview mit BTC-ECHO erklärt er, wie valide die Anschuldigungen gegen SBF wirklich sind und welche Strategien die Verteidigung sowie die Staatsanwaltschaft verfolgen. Muss Bankman-Fried tatsächlich für den Rest seines Lebens ins Gefängnis? Oder steht gar ein Freispruch im Raum?

Die Antworten erhaltet ihr hier: Wie Sam Bankman-Frieds Anwälte ihn vor dem Gefängnis bewahren wollen

Lufthansa startet mit Polygon ein NFT-Treueprogramm

Im letzten Jahr reisten fast 93 Millionen Passagiere mit Lufthansa-Airlines. Für ihre Kunden bietet das deutsche Traditionsunternehmen, das es schon seit 1919 gibt, nun einen besonderen Service an: ein NFT-Treueprogramm. Diese wegweisende Kooperation verspricht nicht nur den Reisenden ein neues Maß an Flexibilität und Belohnungen, sondern ebnet auch den Weg für zukünftige Anwendungen der Blockchain-Technologie in der Flugbranche. Die Aktiengesellschaft geht damit den ersten Schritt ins Web3. Wie die Zukunftsvision aussieht und welche weiteren Prämien für Fluggäste möglich sind, hat Lufthansa gegenüber BTC-ECHO verraten.

Die Details erfährst du in diesem Beitrag: Lufthansa fliegt mit Polygon-NFTs ins Web3

Ripple mit juristischem Erfolg: XRP profitiert

Ein New Yorker Bezirksgericht hat abermals im Sinne von Ripple entschieden. Wie aus Gerichtsakten hervorgeht, lehnt Bezirksrichterin Analisa Torres einen Einspruch vonseiten der SEC ab. Hintergrund ist ein vorheriges Urteil, nachdem es sich bei XRP um kein Wertpapier handelt, wenn es auf herkömmlichen Krypto-Börsen gehandelt wird. Der am 3. Oktober eingereichte Einspruch richtete sich gegen diese Rechtssprechung. Doch er scheiterte.

Wie stark der XRP-Kurs profitierte, lest ihr hier: Erneuter Teilsieg vor Gericht für Ripple

Anlageberater verrät: So viel Bitcoin sollte man im Portfolio haben

Das beste Portfolio besteht zu 50 Prozent aus Bitcoin und zu 50 Prozent aus BTC – zumindest für einen Maximalisten. Denn: “Bitcoin weist ein asymmetrisches Renditepotenzial auf. Das bedeutet, dass das Aufwärtspotenzial statistisch gesehen größer ist als das Abwärtspotenzial”, erklärt Mark Valek, Partner bei dem Vermögensverwalter Incrementum AG. Für alle anderen ist Diversifikation beim Investieren wichtig. Denn das Verlustrisiko minimiert sich, indem verschiedene Anlageklassen oder Vermögenswerte miteinander kombiniert werden. Doch wie integriert man Bitcoin optimal in sein eigenes Portfolio? BTC-ECHO hat mit dem Anlageberater gesprochen.

Im Interview verrät Valek auch, wie viel BTC er prozentual selbst hält: Bitcoin im Portfolio: So viel Prozent macht BTC bei einem Experten aus

Neue Studie: Diese finanziellen Ziele verfolgen Krypto-Nutzer

Lamborghini oder doch langfristiger Vermögensaufbau: Wie sehen eigentlich die finanziellen Ziele von Krypto-Investoren aus? Das wollte die Krypto-Plattform Bitget wissen und hat eine umfassende Studie vorgestellt, die die Ambitionen von Krypto-Anleger weltweit beleuchtet. Die Forschung umfasste 1.500 Teilnehmer aus 20 Ländern, darunter auch Deutschland. Die Untersuchung, die BTC-ECHO vorab vorlag, erstreckte sich von Mai 2023 bis August 2023 und analysierte finanzielle Ziele, Investitionsverhalten und andere Faktoren wie Geschlecht und Investitionssummen.

So haben Bürger der Bundesrepublik abgestimmt: Diese finanziellen Ziele und Investmenttrends verfolgen Krypto-Nutzer

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich