Zum Inhalt springen

Alles im Blick Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

N26 führt Krypto-Trading ein, Coinbase wird BVB-Partner, Genesis meldet die Insolvenz an und MiCA wird verschoben: Das sind die Krypto-News der Woche.

Paol Hergert
Teilen
KaffeeLaptopaufHolztischKrypto

Beitragsbild: Shutterstock

| Die wichtigsten Krypto-News der Woche im Schnelldurchlauf

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin, Ethereum und Co. kompakt im Überblick.

Genesis meldet Insolvenz an

Genesis hat am 19. Januar im Southern District of New York Konkurs nach Chapter 11 beantragt und sich damit offiziell insolvent gemeldet. In einer Pressemitteilung teilte das Unternehmen mit, dass es Gespräche “mit den Gläubigern und der Muttergesellschaft Digital Currency Group (DCG) geführt hat, um den effektivsten Weg zu finden, um die Vermögenswerte zu erhalten und das Unternehmen voranzubringen”.

Alle weiteren Infos erhaltet ihr hier: Krypto-Lender Genesis meldet Insolvenz an

US-Justiz zerschlägt Bitzlato: Was steckt dahinter?

Als das US-Justizministerium vergangene Woche eine “große internationale Aktion zur Strafverfolgung von Kryptowährungen” ankündigt, bricht auf Krypto-Twitter regelrecht Panik aus: Kommt jetzt ein Ban von Stablecoins? Härtere Regulation? Geht es vielleicht Binance an den Kragen, der größten Kryptobörse der Welt?

Mitnichten: Die US-Justiz hat Bitzlato hochgenommen, eine bis dato weitestgehend unbekannte Krypto-Börse. Ein vermeintlich kleiner Schlag, der sodann Spott und Häme im Krypto-Space erntet.

Ob nicht doch vielleicht mehr dahintersteckt, erfahrt ihr hier: Nach Bitzlato spotten alle über das US-Justizministerium – zu Recht?

Krypto-Regulierung MiCA wird verschoben

Das EU-Parlament stimmt über die wegweisende Krypto-Verordnung der Europäischen Union (EU), Markets in Crypto Assets (MiCA), erst im April endgültig ab. Das berichtet The Block und beruft sich auf einen Insider. Die Verzögerung sei “technischer Natur” und werde durch Probleme bei der Übersetzung des Dokuments in die 24 Amtssprachen des EU-Blocks verursacht, heißt es.

Hier entlang für weitere Infos: EU-Parlament verschiebt MiCA-Entscheidung

N26 führt Krypto-Trading ein

Die Mobile Bank N26 kündigte am 17. Januar die Einführung des hauseigenen Krypto-Produkts in weiteren Märkten an. “Nach dem Launch in Österreich Ende des letzten Jahres geht N26 Krypto nun in Deutschland, der Schweiz, Belgien, Portugal und Irland an den Start”””, heißt es in einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt. In den kommenden Wochen soll die Funktion “berechtigten Kund:innen” schrittweise verfügbar gemacht werden, so das Berliner Fintech.

Mehr Informationen erhaltet ihr hier: N26 ermöglicht Bitcoin-Kauf in Deutschland

Coinbase wird BVB-Partner

Coinbase verstärkt seine Zusammenarbeit mit dem achtmaligen deutschen Meister Borussia Dortmund. “Wir freuen uns, unser Engagement auf dem deutschen Markt zu vertiefen und auf die Zusammenarbeit mit dem BVB. Coinbase mit seiner Krypto-Plattform und Borussia Dortmund im sportlichen Bereich stehen beide für Innovation, Vertrauen und Verantwortung”, sagte Coinbase-Europachef Daniel Seifert bezüglich der Vertiefung der Kooperation.

Wie genau die künftige Partnerschaft aussieht, lest ihr hier: Coinbase wird Premium-Partner von Borussia Dortmund

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.