IBM und Berkeley bieten Online-Kurse zur Blockchain an
Tanja Giese

von Tanja Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: education online concept via Shutterstock

Teilen
BTC62,695.00 $ -5.28%

„Blockchain“ hat fast jeder schon mal gehört. Die meisten Krypto-Interessierten haben auch ein Bild davon, was sich hinter dieser neuen Technologie verbirgt. Wer aber von sich behaupten will, dass er die Architektur der Blockchain, ihr Design und ihre Use-Cases wirklich durchschaut hat, kann im Sommer dieses Jahres einen von zwei angebotenen Online-Kursen zu diesen Themen besuchen. Sowohl IBM in Zusammenarbeit mit dem National Programme on Technology Enhanced Learning (NPTEL) in Indien als auch die University of California, Berkeley haben entsprechende Lehrpläne für angehende Entwickler konzipiert.

Die Blockchain ist nicht nur die Technologie hinter Kryptowährungen. Neben der Schaffung virtueller Währungen kann sie auch dazu dienen, die Logistik sicherer zu machen, humanitäre Projekte zu unterstützen, soziale Netzwerke ins Leben zu rufen oder Produktfälschungen zu verhindern. Die Liste der Möglichkeiten scheint endlos. Wer hier mitspielen will, kann sich über die Online-Kurse von IBM und NPTEL oder Berkeley grundlegende Programmierkenntnisse für die Entwicklung einer Blockchain aneignen.


In wenigen Wochen zum Blockchain-Programmierer

IBM bietet in Kooperation mit dem National Programme on Technology Enhanced Learning (NPTEL) einen 12-wöchigen Online-Kurs zu den Grundlagen der Blockchain-Architektur, ihrem Design und den Anwendungsfällen an. NPTEL ist eine indische Initiative von sieben Technologie- und einem Wissenschaftsinstitut, die Kursinhalte für die Bereiche Technik und Wissenschaft entwickeln. In dem Kurs „Blockchain Architecture Design and Use Cases“ soll Hintergrundwissen vermittelt und Fähigkeiten entwickelt werden, die ein Blockchain-Programmierer benötigt. Die Registrierungsphase wird im Juli starten, die Abschlussprüfung findet Ende Oktober statt. Allerdings müsste man nach Indien reisen, um die Prüfung dort persönlich ablegen zu können. Wem das zu weit ist, kann sich auch in der University of California, Berkeley für einen ähnlichen Kurs einschreiben.

Dieser geht am 9. Juli online und stellt einen Neustart der Studenten-Initiative „Blockchain Fundamentals“ dar. Sechs Wochen lang wird der Online-Kurs „Bitcoin and Cryptocurrencies“ kostenlos und online zur Verfügung stehen. Vor allem Studenten ohne Informatik-Hintergrund sollen hier die verschiedenen Konzepte der Blockchain kennenlernen. Dabei werden die Bitcoin- und die Ethereum-Blockchain im Fokus stehen. Außerdem sind unter anderem Themen wie Datenschutz, die Cypherpunk-Bewegung und Netzwerk-Angriffe Bestandteile des Lehrplans. Der Online-Kurs wird sowohl von Dozenten als auch Studenten gegeben. Somit sollen die Inhalte verständlich transportiert werden und tiefer gehendes Vorwissen nicht nötig sein. Im September soll bereits ein zweiter Kurs starten. Beide Kurse kosten jeweils knapp 180 US-Dollar. Dieses Geld soll aber gut angelegt sein, stehen die Jobchancen doch ausgesprochen gut, wie die Website verspricht:


„Blockchain-bezogene Jobs sind die am zweitschnellsten wachsenden auf dem heutigen Arbeitsmarkt, derzeit mit 14 Stellenangeboten pro Blockchain-Entwickler.“

Wer auch jetzt schon nach Blockchain-Jobs sucht, darf das gerne hier bei uns tun.

BTC-ECHO



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY