Zum Inhalt springen

Seit November 2021 Diese Krypto-Milliardäre haben über 100 Milliarden US-Dollar verloren

Krypto-CEOs wie Changpeng Zhao, Samuel Bankman-Fried und Brian Armstrong haben gemeinsam seit November 114 Milliarden US-Dollar verloren.

Paol Hergert
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Krypto-CEOs haben in den letzten Monaten viel Geld verbrannt.

Beitragsbild: Shutterstock

| Krypto-CEOs haben in den letzten Monaten viel Geld verbrannt.

Während Kleinanleger um ihr Erspartes bangen, weil ihre Anlagen in Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen dahinschmelzen, sie ihr Geld eventuell sogar bereits im Zuge des Terra-Crashs verloren haben oder aktuell all ihre Hoffnung in die Rettung des Celsius-Netzwerkes stecken, haben auch die reichsten Menschen im Krypto-Space aktuell nichts zu Lachen.

So hat das Wirtschaftsmedium Bloomberg jüngst seinen “Billionaires Index” mit aktuellen Zahlen aktualisiert. Im Zeitraum vom 9. November 2021 bis zum 13. Juni dieses Jahres wirft der Index einen dunklen Schatten auf die Vermögen der Krypto-CEOs. Der 9. November stellt dabei das bisherige Allzeithoch vom Bitcoin-Kurs bei rund 69.000 US-Dollar dar.

Krypto-Crash: Changpeng Zhao verliert 85 Milliarden US-Dollar

Insgesamt verloren die Krypto-Milliardäre rund 114 Milliarden US-Dollar. Quelle: Bloomberg

Changpeng Zhao, der CEO der weltgrößten Kryptobörse Binance, ist den meisten unter seinem Kürzel “CZ” bekannt. Der gebürtige Chinese wurde von Bloomberg zum 9. November vergangenen Jahres auf ein Vermögen von 95,8 Milliarden US-Dollar geschätzt. Am heutigen 15. Juni taucht er im Milliardärs-Index auf dem 190. Rang auf – aktuelles Vermögen: 10,2 Milliarden US-Dollar.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter

Samuel Bankman-Fried, Brian Armstrong und Co. mit herben Verlusten

Das Vermögen von Samuel Bankman-Fried, seines Zeichens CEO der Kryptobörse FTX, nähert sich dank der extremen Verluste von Changpeng Zhao an die Einlagen des Binance-Chefs an. Zwar verliert auch “SBF” mit Einbußen von 15,1 auf 8,9 Milliarden US-Dollar fast die Hälfte seines Vermögens. Nun trennen ihn jedoch nur 1,3 Milliarden US-Dollar von seinem Kollegen.

Beim Coinbase-Chef Brian Armstrong, der gerade mit einer großen Entlassungswelle für Negativschlagzeilen sorgt, fallen die Verluste ebenfalls dramatisch aus. Von einem Vermögen von 13,7 Milliarden US-Dollar ist Armstrong auf aktuell 2,1 Milliarden US-Dollar gefallen. Sucht man seinen Namen im Bloomberg Billionaires Index, gibt es keine Treffer: Zu den reichsten der Reichen gehört er Stand jetzt nicht mehr.

Krypto-Prominente wie Mike Novogratz (8,5 Milliarden auf 2,1 Milliarden US-Dollar), Fred Ehrsam (4,5 Milliarden auf 2,1 Milliarden US-Dollar) und die Winklevoss-Zwillinge (jeweils 3,8 Milliarden auf 3 Milliarden US-Dollar) tauchen im Ranking ebenfalls nicht mehr auf.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.