Zum Inhalt springen

Krypto auf Social Media Bitcoin, Shiba Inu oder Cardano? Diese Kryptowährungen interessieren am meisten

Eine neue Analyse zeigt: Das sind die Kryptowährungen, die in Twitter-Beiträgen am häufigsten erwähnt wurden.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Altcoins

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Liste der meistdiskutierten Kryptowährungen wird von Altcoins dominiert.

Wenn die Finger vom Tippen jucken und die Tastaturen glühen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Elon Musk mal wieder etwas über Dogecoin (DOGE) getwittert hat.

Insbesondere Twitter hat sich mittlerweile zu einer Art Clubhaus für Krypto-Enthusiasten entwickelt. Doch nicht nur der umstrittene Hunde-Token löst Diskussionen auf Social Media aus.

Die Datenprüfer von ICO Analytics führte eine Analyse der meistgenannten Kryptowährungen im Juni 2022 auf der Microblogging-Plattform durch. Dabei untersuchte das Analyseunternehmen die Erwähnungen der 150 größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Das sind die Ergebnisse.

Die Top 3 Kryptowährungen auf Twitter

1. Solana (SOL)

Der "Ethereum-Killer" Solana (SOL) kann auch im Juni ein Konglomerat an Schlagzeilen vorweisen und soll ganze 35 Prozent der Erwähnungen ausgemacht haben. Der Monat begann mit Schwierigkeiten, erfuhr die Blockchain doch bereits den fünften Netzwerkausfall des Jahres.

Holprig ging es für den Altcoin jedoch auch weiter. Ein Solana-Wal drohte, durch die Liquidierung seiner Schulden das ganze Netzwerk zu gefährden – mehr dazu hier.

Das Licht am Ende des Tunnels erreichte Solana mit der Bekanntgabe des ersten Krypto-Handys überhaupt. Das Smartphone Saga soll es Nutzer:innen ermöglichen, Kryptowährungen und NFTs auf ihrem Handy zu verwalten. Die Community reagierte jedoch durchwachsen.

2. Ethereum (ETH)

Mit "The Merge" findet das Krypto-Ereignis des Jahres im Ethereum-Netzwerk statt. Die Umstellung des Konsensmechanismus von Proof of Work auf Proof of Stake ist nicht nur ein Novum im Krypto-Space, sondern auch mit großen Risiken verbunden.

Kein Wunder, dass Neuigkeiten rund um die Umstellung auch die Gemüter auf Twitter erhitzen. So startete der Testlauf für PoS auf dem ältesten Ethereum-Testnets namens Ropsten bereits Anfang des Monats.

Einen kleinen Stolperstein musste der DeFi-Platzhirsch dennoch verkraften: Die Difficulty Bomb musste verschoben werden. Sie stellt sicher, dass sich die Schwierigkeit in PoW exorbitant erhöht und es letztendlich so gut wie unmöglich wird, einen gültigen Block zu finden.

Es ist also keine Überraschung, dass man auf Twitter wie verrückt über Ethereum zwitschert.

3. Bitcoin (BTC)

Auch die Mutter aller Kryptowährungen darf im Ranking natürlich nicht fehlen. Während die Bitcoin-Suchanfragen im Juni ein Jahreshoch erreichten, musste auch der BTC-Kurs einige Abstriche machen und rutschte unter die psychologisch wichtige 20.000-US-Dollar-Marke.

Das könnte jedoch für den ein oder anderen Großinvestoren ein Grund gewesen sein, besonders viele Satoshis einzustecken. Die üblichen Verdächtigen El Salvador und MicroStrategy griffen jedenfalls wie gewohnt ungeniert zu.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.